Wem „gehört“ ein Arbeitsblatt?

Zum Urheberrecht der Lehrkraft
schulmanagement 5/2018
1 Credit

Lehrkräfte erarbeiten für ihre Klassen passgenaue Arbeitsblätter. Gelegentlich wird viel Arbeitszeit darin investiert. Durch die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung von Unterrichtsmaterialien soll die Arbeit der Lehrkräfte nun dadurch vereinfacht werden, dass die erarbeiteten Arbeitsblätter digital im entsprechenden Jahrgangs-Fach-Ordner abgelegt werden, damit alle Lehrkräfte und Schüler der jeweiligen Schule Zugriff darauf haben und unnötige Doppelarbeit vermieden wird. In der Praxis kommt es jedoch vor, dass Lehrkräfte dies verweigern mit dem Argument, das Arbeitsblatt sei ihr geistiges Eigentum, das sie nicht teilen müssten. Wie ist die Rechtslage?