Schulkultur und Wettbewerb

Gehören die Bundesjugendspiele an die Schule?
schulmanagement 6/2019
1 Credit

Die Bundesjugendspiele gehören seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland zu der Schulkultur und zum Schulleben vieler Schulen. Hervorgegangen aus den Reichsjugendwettkämpfen in der Weimarer Republik und dem nationalsozialistisch geprägten „Reichssportwettkampf der Hitler-Jugend (HJ)“ erfahren die Bundesjugendspiele bis in die heutige Zeit hinein nahezu unverändert großen Zuspruch. Sie werden in den drei Grundsportarten Leichtathletik, Gerätturnen und Schwimmen angeboten, die einen integralen Bestandteil des Unterrichts bilden sollen, damit die Schüler*innen auf die verschiedenen Disziplinen gut vorbereitet werden.

Beitragstyp
-
Umfang
3 Seiten