Inklusiv oder Exklusiv?

Deutschlands langsamer Weg zum gemeinsamen Lernen
schulmanagement 5/2020
1 Credit

Seit dem Beitritt zur UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 steht Deutschland in der rechtlichen Verpflichtung, kein Kind vom Besuch allgemeinbildender Schulen auszuschließen. Mit dem Schuljahr 2018/19 haben die Länder, Schulträger und Schulen also genau ein Jahrzehnt daran gearbeitet, das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf zu realisieren: Kinder, die 2009 eingeschult wurden, haben mit Beginn der Sommerferien als erste Inklusionsgeneration das zehnte Schuljahr vollendet. Der vorliegende Artikel fasst zusammen, was wir nach zehn Jahren aus Sicht der Wissenschaft über die Eff ekte von Inklusion wissen, wie sich der Ausbau von inklusiven Schulen in
Deutschland entwickelt hat und wie die Öff entlichkeit das Potenzial des gemeinsamen Unterrichts aktuell einschätzt. Ein Beitrag von Nicole Hollenbach-Biele und Klaus Klemm.