Themen:
  • Von Claude Debussys Musik zu Bildern, Sprache und Schattenspiel
  • Einer alten Tradition mit dem Orff- Instrumentarium folgen
  • Kanons im Quodlibet singen und begleiten
  • Hilfreiche Tipps zur einfachen Liedbegleitung
  • Eine Stimmbildungs-Geschichte zum Mitmachen

Beiträge in dieser Ausgabe

Wie ein Fisch im Wasser

Von Claude Debussys Musik zu Bildern
2 Credits
Zum Beitrag

Das Malen zur Musik fördert den kreativen Zugang zur Musik. Es kann Stimmungen wecken und Bilder hervorrufen. Assoziatives Malen zum Klavierstück »Reflets dans l´eau« von Claude Debussy führt für Kinder zum intensiven
Austausch über die entstandenen Bilder, welcher in ein Schattenspiel zu einer vorgegebenen Geschichte zum Thema Wasser mündet. Weitere Anregungen zum Thema Wasser im Musikunterricht runden die Darstellung ab.

Volksmusik – aber echt!

Einer alten Tradition mit dem Orff-Instrumentarium folgen
2 Credits
Zum Beitrag

Eine ganze Branche lebt vom Bedürfnis nach einer heilen Welt. Die so genannte »volkstümliche Musik« hat sich erfolgreich etabliert. Fast alle volkstümlichen Gruppen schmücken sich mit dem Titel »Original«. Während diese ihre Musik vermarkten, fehlt es der traditionellen Volksmusik hierzulande oft an Gelegenheiten. In Österreich, in der Schweiz und in Bayern wird der traditionellen Volksmusik noch mehr Raum gegeben. Dieser Tradition möchte ich gern mit...

Sommer-Quodlibet

Kanons im Quodlibet singen und begleiten
1 Credit
Zum Beitrag

Mit einer einfachen Begleitung auf Orff-Instrumenten sind die als Quodlibet gesungenen Kanons »Bunt sind die Farben« und »Sommer-Kanon« der ideale Beitrag für ein Sommerfest.

Bordun, Akkord, Rhythmus

Hilfreiche Tipps zur einfachen Liedbegleitung
1 Credit
Zum Beitrag

Immer wieder werde ich von Lehrkräften an Grundschulen gefragt wie sie ihre Klasse beim Einstudieren von Liedern am einfachsten und effektivsten begleiten können. Wer Gitarre spielt, kann mit Akkorden begleiten und hat die Kinder während des Singens außerdem gut »im Blick«. Für Piano-Spieler ist ein Spiel nach Akkorden meist ungewohnt. Zudem »verschwindet« man dabei hinter dem Resonanzkörper von Flügel oder Klavier oder dreht den
Schülern...

Sommer am Meer

Eine Stimmbildungs-Geschichte zum Mitmachen
1 Credit
Zum Beitrag

Übungen zur Stimmbildung bereiten auf das Singen vor und machen die Stimme »warm«. Sie lockern und entspannen die »Stimmwerkzeuge« sowie den ganzen Körper. Besonders motivierend ist es, wenn die Kinder bei einer
lustigen Stimmbildungs-Geschichte gleich mitmachen können! Davon profitieren nicht nur die Atmung, Aussprache und Sprachrhythmik, auch die richtige Körperhaltung wird gefördert.