Böden erzählen Geschichte

Der Esch, ein vom Menschen geschaffener Boden
Grundschulunterricht 4/2007
1 Credit
Beitrag herunterladen

In Nordwestdeutschland sind in den Altmoränengebieten auf den Grundmoränenplatten weit verbreitet Plaggenesche entstanden. Sie sind keine natürlichen Bodenbildungen, sondern eng an die agrarwirtschaftliche Nutzung gebunden. Die Wechselbeziehungen zwischen der agrarwirtschaftlichen Entwicklung, der anfänglichen Bodendegradierung nach Waldzerstörung und der anschließenden Bildung der Eschböden lassen sich sehr gut rekonstruieren. Diese Böden können deshalb in der Tat Geschichte erzählen, die auch für den Sachunterricht in der Grundschule von Bedeutung ist.

Anzeige
 
 
 
Anzeige