Die Arbeit des Autors

Nachdem die jährliche Redaktionssitzung stattgefunden hat, startet einer der wichtigsten Protagonisten unseres Zeitschriftenproduktionsprozesses mit der Arbeit: der Autor bzw. die Autorin.

In der ersten Folge unserer Making-of-Reihe wurde erläutert, wie in der Redaktionssitzung die Themen der nächsten Hefte festgelegt werden. Anschließend beginnt der Autor mit der Arbeit. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten:

1.       Die Schriftleiter oder Herausgeber sprechen einen Autor direkt an und bitten ihn um die Ausarbeitung einer Unterrichtsidee zu einem ganz bestimmten Thema.

2.       Der Autor hat bereits einen Beitrag eingereicht und der Schriftleiter bzw. Herausgeber entscheidet, in welchem Themenheft der Beitrag abgedruckt wird.

Alle unsere Zeitschriften haben Stammautoren, die entweder die Beiträge für eine konkrete Rubrik verfassen, die immer mal wieder zu ihrem Spezialthema schreiben oder die so gute Unterrichtsideen haben, dass wir ihre Beiträge sehr gern veröffentlichen.

Der Schreibprozess verlangt von den Autoren nicht nur Kreativität, sondern sie müssen auch einige Formalien beachten. Von der Redaktion bekommen sie eine Formatvorlage zur Verfügung gestellt, in die sie hineinschreiben sollen. Es ist darauf zu achten, dass der Text kurze und knackige Überschriften enthält, es sollten ein Abstract und ein Fazit verfasst werden sowie Aufzählungen, Kästen und Tabellen enthalten sein, um eine sogenannte „Bleiwüste“ zu vermeiden. Zu jedem Beitrag gehören Fotos, Illustrationen und Grafiken. Die Redakteure freuen sich ganz besonders, wenn der Autor gute Fotos direkt aus seinem Schulalltag mitschickt bzw. Illu- oder Grafikvorschläge unterbreitet.

Schließlich sendet der Autor seinen fertigen Beitrag an die Schriftleiter oder Herausgeber. Was dann passiert, erfahren Sie in der nächsten Folge unserer Making-of-Reihe.

 

P.S. Falls Sie Lust bekommen haben, selbst einen Beitrag für eines unserer Magazine zu verfassen, können Sie sich gern an die verantwortliche Redakteurin bzw. die Schriftleiter oder Herausgeber wenden. Die Kontaktdaten finden Sie hier auf der Website bei der jeweiligen Zeitschrift.