Heureka - ich hab´s!

Das rief Archimedes voller Begeisterung aus, als ihm in der Badewanne die Idee kam, wie er herausfinden könnte, ob eine Königskrone wirklich ganz aus Gold sei. Die Praxisbeiträge zeigen, wie den Kindern im Mathematikunterricht so ein Erfolgserlebnis ermöglicht werden kann.

 

So eignet sich beispielsweise die berühmte Fibonacci-Folge gut, um das Problemlösen zu trainieren. „Knobelelefanten“ dienen dabei als anschauliches Arbeitsmaterial. Leistungsstarke und leistungsschwache Kinder profitieren gleichermaßen von der hier vorgestellten Lernumgebung.

Die Materialien "Ein Besuch im Zoo" sollen die Kinder an erste Strategien zur Bewältigung von Knobelaufgaben heranführen und damit einhergehend Frustrationsmomenten entgegenwirken.

Mit dem Spiel „Der Turm von Hanoi“ lässt sich die Problemlöse-Kompetenz bewusst aufbauen. Das Spiel eignet sich dafür besonders gut, da der Zusammenhang von Lösungsweg, Dokumentation und Optimierung für die Kinder ersichtlich wird. Die dargestellte Unterrichtsreihe motiviert die Schülerinnen und Schüler, sich aktiv mit dem Problemlösen auseinanderzusetzen.

Wer mit dem Soma-Würfel arbeitet, vertieft sich in die Baupläne und hat dabei die Chance, das eigene räumliche Vorstellungsvermögen weiterzuentwickeln. Im Verlauf der Sequenz „Unterwegs in Soma-City“ entsteht eine Stadt nur aus Soma-Teilen. Hierbei findet jedes Kind einen eigenen Zugang zum Gemeinschaftswerk und arbeitet auf seinem individuellen Leistungsniveau.

Foto: Fotolia Copyright Christian Schwier

 

 

 

 

Anzeige