DaZ Sekundarstufe

DaZ Sekundarstufe 2/2020

Herkunftssprachen
2,40 €

Jede Lehrkraft unterrichtet heute Schülerinnen und Schüler, die mit anderen Sprachen als mit dem Deutschen aufwachsen. Diese Herkunftssprachen sind ein großer Schatz und eine Ressource. Selbstverständlich ist es weder möglich noch notwendig, sich als Lehrkraft in
so viele unterschiedliche Sprachen einzuarbeiten. Offenheit und Interesse den Sprachen gegenüber zu zeigen, die mit an die Schule gebracht
werden, sind jedoch wichtige Schritte...

Beiträge in dieser Ausgabe

Mit dem kleinen Schubs

Lernende für Herkunftssprachen sensibilisieren
2 Credits
Zum Beitrag

Mehr als zehn Jahre nachdem Kinder aus der Arbeitsmigration nichtdeutscher Erstsprache in westdeutschen Schulen ankamen, also vor
über 30 Jahren, erschien die erste Publikation, die »Deutsch als Zweitsprache« im Titel führte und in dem auch die Herkunftssprachen bereits eine Rolle spielten (Meiers, K. u. a. (Hg.) 1980). Die deutsche Kultusministerkonferenz beschäftigte sich bereits seit 1964 mit dem »Unterricht für Kinder von Ausländern« und »...

Arabisch, praktisch, gut

Materialien, Infos und Tipps zur Herkunftssprache Arabisch
2 Credits
Zum Beitrag

Von A wie Arabisch bis Z wie Zulu - Sprachenvielfalt und Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer ist längst keine Seltenheit mehr und im
DaZ-Bereich ohnehin der Normalfall. Diese sprachliche Schatzkammer gilt es zu nutzen. Denn die unmittelbare Beschäftigung mit Herkunftssprachen ist nicht nur gleichermaßen interessant für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler. Sie bietet auch vielfältige didaktische Gestaltungsmöglichkeiten. Das Arabische birgt dabei...

Märchenhaft Sprachen entdecken

Ein Märchen – viele Sprachen
2 Credits
Zum Beitrag

Es war einmal ein kleines Rotkäppchen... Dieses Märchen ist in verschiedenen Sprachen bekannt und wird Kindern erzählt oder vorgelesen. Diese kulturelle Gemeinsamkeit bietet DaZ-Lernenden und -Lehrenden die Möglichkeit, auf Basis desselben Märchens Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Sprachen zu entdecken. Die Sprachen, in die die grimmschen Märchen übersetzt wurden, decken sich zum Großteil mit den in den deutschen Klassenzimmern...

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Herkunftssprache übernimmt Brückenfunktion

Mehr Sprache(n) für alle
2 Credits
Zum Beitrag

Die Mehrsprachigkeit von Kindern und Jugendlichen nimmt weltweit zu. Immer mehr Herkunftssprachen kommen in die Schulen, doch werden die Sprachen der Migration im regulären Schulalltag als Hindernis, aber kaum als Potential betrachtet. Das seit den 1960er-Jahren
in die schweizerischen Schulen eingeführte Instrument der Heimatlichen Sprache und Kultur (HSK) bietet mittels Lehrpersonen die Möglichkeit, Sprachenvielfalt punktuell in die...

Schreiben ist eine komplexe Fähigkeit, die intensiv geübt werden muss. Vom passenden Wortschatz, über den Textaufbau bis hin zur
Grammatik muss die Schule Lernanlässe bieten, die Kinder und Jugendliche an die Schriftkultur heranführen. Die heutige Dienstleistungsgesellschaft stellt hohe Anforderungen an die Lesenden und die Schreibenden. Wer gut lesen und
schreiben kann, hat mehr Chancen, sich im Leben und in der Arbeitswelt...