Deutschmagazin (bis 2012) 3/2011

Besondere Schulorte
13,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Schule auf der »Thor Heyerdahl«

Leben, Lernen, Abenteuer – das Projekt KUS
2 Credits
Zum Beitrag

Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe tauschen ihr Klassenzimmer gegen ein traditionelles Segelschiff und fremde Länder ein. Während ihrer Reise auf den Spuren der großen Entdecker wie Alexander von Humboldt und Christoph Kolumbus erfahren sie »Abenteuer« aus erster Hand und erforschen im Unterricht an Bord und während der verschiedenen Landaufenthalte die Natur und unbekannte Kulturen.

Lernen auf Feldern und Wichen

Ein Besuch im Oberstufen-Kolleg Bielefeld
1 Credit
Zum Beitrag

Wer das Bielefelder Oberstufen-Kolleg betritt, merkt schon nach wenigen Schritten, dass es sich um einen »besonderen« Lernort handelt: Es gibt keine Klassenräume, auch ein Lehrerzimmer sucht man vergeblich. Der Unterricht findet weitgehend im Großraum mit seinen drei »Feldern« statt, die Kursgruppen sind durch Plexiglaswände oder einfache Stellwände voneinander getrennt. Oberhalb der Felder liegen die »Wiche«, offene Galerien, die ein beliebter...

Früher war ich eine »normale« Lehrerin

Deutschunterricht im SOS-Clearinghouse Salzburg
1 Credit
Zum Beitrag

Wie viele »Musterschüler« gibt es in einer Klasse? Zwei, drei? Waltraud Krassnig hat eine ganze Schule voll solcher Kinder. Sie unterrichtet minderjährige Flüchtlinge im SOS-Clearinghouse in Salzburg. Dort kommen Kinder und Jugendliche an, die ohne ihre Eltern aus ihrem Heimatland geflohen sind.

Personen vorstellen

Übungen für den Redeunterricht
2 Credits
Zum Beitrag

Dieser Beitrag konzentriert sich im Kompetenzbereich »Sprechen und Zuhören« auf Redeunterricht. Dafür werden besonders Redeübungen empfohlen, bei denen es darum geht, Personen vorzustellen.

»Ich sehe, was du fühlst«

Erprobung und Interpretation non-verbaler Kommunikation anhand von Standbildern
1 Credit
Zum Beitrag

Eigene Gefühle mit Hilfe von Gestik und Mimik darzustellen und bei Mitmenschen wahrzunehmen ist eine Grundvoraussetzung für ein gelingendes, soziales Miteinander. Diese Kodier- und Dekodierprozesse bei der Selbst- und Fremdwahrnehmung können in der vorgestellten Doppelstunde anhand der szenischen Interpretation von Texten erprobt werden. In Gruppen werden verschiedene Fallbeispiele auf ihre Gefühlsaussage interpretiert und Merkmalskärtchen zur...

Schreiben(d) lernen

Ein Plädoyer für Textproduktion in allen Fächern
2 Credits
Zum Beitrag

Wie kann das Schreiben als Schlüsselkompetenz zum Anliegen aller Fächer gemacht werden und mit welcher Begründung? »Schreiben(d) lernen« gibt darauf eine doppelte Antwort: zum Ersten optimiert Schreiben den Wissenserwerb im Fach; zum Zweiten kommt es durch sinnvoll inszeniertes Schreiben im Fach zur Weiterentwicklung von Schreibfähigkeit. Anhand der Grundmethode des »Textrecyclings« werden diese zwei Zielaspekte genauer dar-gestellt. Dabei wird...

Präpositionen

Klein, dominant, präzise
1 Credit
Zum Beitrag

Gegenüber Nomen, Verben und Adjektiven führen »grammatische« Wortarten wie die Präpositionen im Deutschunterricht eher ein Schattendasein. Doch gerade in der Sekundarstufe lohnt sich ein Blick auf diese Wortart schon deshalb, weil Lernende komplexere Sätze schreiben. Und diese kommen nicht ohne präpositionale Wortgruppen aus. Außerdem ist die Iden-tifizierung konkreter Präpositionen eine »berechenbare« Angelegenheit.

Mehr oder weniger: Numeruskongruenz bei mehrteiligem Subjekt

Zweifelsfälle der deutschen Grammatik (Teil 2)
2 Credits
Zum Beitrag

Ob es sich beim Subjekt um mehr oder weniger handelt, das drückt sich in der Regel im finiten Verb des entsprechenden Satzes aus. Handelt es sich um ein Subjekt im Singular, steht auch das finite Verb im Singular. Handelt es sich um ein Subjekt im Plural, steht auch das Verb im Plural. So weit, so gut. Nicht so gut, d. h. nicht so klar, sieht es dagegen aus bei mehrteiligen Subjekten, die aus singularischen Elementen bestehen. Einige der vielen...

Konjunktionen

Aussagen verbinden – Leser unterstützen
1 Credit
Zum Beitrag

Was über Präpositionen zu sagen ist (s. S. 22), trifft auch auf die Bindewörter, die Konjunktionen, zu: Sie stehen nicht im Rampenlicht des Deutschunterrichts. Oft werden sie nur als Komma-Signal genutzt. Dagegen zeigt der Beitrag die lesersteuernde und die textverknüpfende Leistung der Wortart auf und gibt damit auch konkrete Schreibhilfen an die Hand.

Eingewanderte Wörter

Teil 1: Lehn- und Fremdwörter
1 Credit
Zum Beitrag

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Begriffe Fremd- und Lehnwörter kennen und ordnen vorgegebenes Wortmaterial den jeweiligen Usprungssprachen zu.

Von Kindern und Ratten

Erschließung der Grimmschen Sage »Die Kinder zu Hameln« mithilfe eines Comics
2 Credits
Zum Beitrag

Die Stundensequenz zu »Die Kinder zu Hameln«, eine der bekanntesten deutschen Sagen von den Brüdern Grimm, legt den Fokus auf eine intensive inhaltliche Erschließung. Anhand eines Kurzcomics, den die Schülerinnen und Schüler vervollständigen müssen, und der eigenständigen Erstellung eines Soziogramms werden wesentliche Kennzeichen des Textes erarbeitet. Grundsätzlich ist das hier angebotene Material geeignet, um das Unterrichtsvorhaben auch mit dem...

Die literarische Zeitung

Ein Projekt (nicht nur) zu Kleist: Das Werk eines Autors journalistisch erschließen
1 Credit
Zum Beitrag

Im Rahmen eines Projekts greifen die Schülerinnen und Schüler auf das Gesamtwerk eines Autors (hier: Heinrich von Kleist) zu, sichten, beurteilen dieses und verfassen zu einzelnen Werken journalistische Texte, die zu einer Zeitung zusammengetragen werden. Die literarischen Vorgaben werden dabei nicht nur inhaltlich erschlossen, sondern auch kommentiert und in ihren Entstehungskontext eingeordnet. Durch die Simulation von Redaktionskonferenzen sind...