Das letzte Buch

Literarisches Verstehen als Antwort auf eine Problemfrage
Fördermagazin Sekundarstufe 4/2016
2 Credits

Literarisches Verstehen ist aufwändig, aber der Aufwand lohnt sich. Vor allem für Lernende der Sekundarstufe I ist Unterstützung unbedingt erforderlich. Literarisches Verstehen heißt, Literatur als Gestalt ernst zu nehmen. An der Kurzgeschichte „Das letzte Buch“ von Marie Luise Kaschnitz wird demonstriert, wie Lernende in der neunten oder zehnten Klassenstufe im Rahmen einer übergreifenden Problemfrage auf literarische Gestalt aufmerksam gemacht werden können.