Fördermagazin 6/2006

Mit sich selbst umgehen lernen
13,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Mit sich selbst umgehen lernen

Selbst organisierte Verhaltensweisen
1 Credit
Zum Beitrag

Im Rahmen der Thematik "Selbstverantwortetes Lernen" werden gelegentlich die wichtigen Aspekte des Lernen lernens, also methodisch-technische Verfahrensfragen in den Vordergrund gestellt. Ausgehen muss man bei dieser Thematik aber wohl von dem Begriff der Selbstkompetenz, zu dem die Subkompetenzen der Selbstorganisation, der Selbststeuerung und der Selbstverantwortung gehören. Der folgende Beitrag geht auf die Fähigkeit ein, mit sich selbst...

"Mats und die Wundersteine"

Erstlesen und noch mehr Förderung mit einem Bilderbuch
1 Credit
Zum Beitrag

In einem sinnvollen Erstleseunterricht sollen die Schülerinnen und Schüler angeregt werden, bei der Erarbeitung eines neuen Lautes in vielfältiger Weise zu lesen und alle ihre individuellen Lernmöglichkeiten zu nutzen. Der Beitrag zeigt dies fächerübergreifend (Lesen, Musik, Kunsterziehung, Sport, Sachunterricht) am Beispiel des Bilderbuches "Mats und die Wundersteine" von Marcus Pfister auf. (Orig.)....

Mutter Kartoffel

Erstellen eines Sachleseheftes
1 Credit
Zum Beitrag

Lesekompetenz versetzt einen Menschen nicht nur in die Lage, sich Wissen anzueignen, sondern ist auch ein wichtiges Hilfsmittel, um persönliche Ziele zu erreichen und letztlich auch die Basis für jede Art von selbstständigem Lernen. Sinnentnehmendes, verständiges Lesen gestaltet sich jedoch trotz der vielfach vorhandenen technischen Beherrschung der Lesefähigkeit bei lernbehinderten Kindern, aber auch bei vielen Schülerinnen und Schülern der Grund- und...

Warum wird Harald zum Außenseiter?

Ein Unterrichtsbeispiel zum Thema "Umgang mit Ängsten"
1 Credit
Zum Beitrag

Viele Schülerinnen und Schüler sind durch Ängste belastet. Im vorliegenden Lesestück wird das Problem zwischenmenschlicher Beziehungen im Schulalltag angesprochen. Die Geschichte erzählt, wie der Schulanfänger Harald schon kurz nach der Einschulung zum Außenseiter abgestempelt wird. Harald ist scheu und ängstlich. Er stottert. Er wird durch das Verhalten seiner Mitschüler verunsichert. Die Reaktionen der Klasse verursachen, dass Harald noch öfter...

Würfelnetze - ist das etwa Mathematik?

Entdeckendes Lernen
1 Credit
Zum Beitrag

Handlungsorientierte Auseinandersetzung mit Unterrichtsinhalten ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine tiefere Durchdringung der Sachverhalte. Durch Handlungen am und mit dem Flächenmodell eines Würfels entdecken sie die besonderen Eigenschaften dieses geometrischen Körpers. Die Ausführung der Handlungen sowohl vom Würfel zum Netz als auch vom Netz zum Würfel tragen gemäß dem operativen Prinzip insbesondere zu einem guten Begriffsverständnis bei...

Bildbetrachtung

1 Credit
Zum Beitrag

Wir sind täglich von Bildern umgeben, seltener von Kunst - es sei denn wir suchen sie auf. Dann haben wir jedoch bestimmte Zielsetzungen. Bildbetrachtung in diesem Sinn ist jedoch für unsere Schülerinnen und Schüler weniger bedeutsam oder gar motivierend. Besser eignen sich Bilder, die subjektiv-fantasievoll gedeutet und auf das eigene Erleben bezogen werden können. Eine derartige Bildmeditation wird in diesem Beitrag beschrieben. (Orig.).

Progressive Muskelentspannung

Teil 4: Entspannungsphasen im Unterricht
1 Credit
Zum Beitrag

Die Progressive Muskelentspannung (PME) ist ein einfaches systematisches Muskelentspannungstraining. Das abwechselnde An- und Entspannen bestimmter Muskelgruppen entwickelt ein neues Körperbewusstsein, gleichzeitig wird dadurch eine körperlich-seelische Wohlspannung gefördert. Im Fördermagazin 11/2005 wurden die theoretischen Grundlagen der PME aufgezeigt, Teil 4 schließt die Unterrichtsreihe mit der Einheit "Entspannungsphasen im Unterricht...

Tasterkundungen im Parcours

Förderung der taktilen Wahrnehmung im Klassenraum
1 Credit
Zum Beitrag

Der Tastsinn ist die erste Sprache des Kindes. Dem Begreifen geht meist das Ergreifen von Objekten voraus. Das Tasten erlaubt Erkundungen und Veränderungen, die durch andere Sinnessysteme, wie Sehen und Hören, nicht gegeben sind. Durch taktile Wahrnehmung gelingt es, im schulischen Rahmen u. a. geometrische Formen, Oberflächenbeschaffenheiten (rau/glatt), Objektgrößen (lang, kurz), Objektkonsistenzen (fest, hart, weich) und Temperaturen zu...

Reise durch Raum und Zeit

Sprachliche Raum- und Zeitmittel
1 Credit
Zum Beitrag

Die Raum-Zeit-Dimension ist von entscheidender Bedeutung für die psychomotorische, kognitive und sprachliche Entwicklung des Kindes und insbesondere für schulisches Lernen wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Die Entwicklung der Raum- und der Zeitdimension, die beide auf der sicheren Orientierung am eigenen Körper basieren und in die Praxis münden, sind dabei untrennbar miteinander verknüpft. (Orig.).

Das Federmännchen

1 Credit
Zum Beitrag

Ein sehr dekoratives Werkstück bietet die vorliegende Werkarbeit. Es ist aus einfachen Materialien zu fertigen und verhilft auch schwächeren Kindern zu einem Erfolgserlebnis. Dabei entnehmen die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeitsaufträge aus einer schriftlichen Bauanleitung. (Orig.).