Testphase des Lebens

Pädagogischer Umgang mit Jugendlichen in der Pubertät
Fördermagazin 11/2006
1 Credit

Jugendliche sind in besonderer Weise durch die heutigen unzureichenden Beziehungserfahrungen geprägt. Diese führen dazu, dass sie sich von der "Jammergesellschaft der Erwachsenen" distanzieren und ihr Jungsein als positiv erleben möchten. Bei Schülerinnen und Schülern der Förderschule besteht die Gefahr, dass sie ihre schulischen und beruflichen Ziele aus den Augen verlieren könnten. In Anbetracht mangelnder Elternunterstützung und einer fundamentalen Selbstwertproblematik brauchen diese Jugendlichen unsere Begleitung, es gilt klar Kurs zu halten. (Orig.).