Zu zweit – mit Ball

Förderung koordinativer Grundfähigkeiten
Fördermagazin 11/2009
1 Credit

Mit einem ausreichend verfügbaren koordinativen Fähigkeitsniveau, das die qualitative Komponente der Motorik ist, gelingt es auf Bewegungsaufgaben mit präzisen, ökonomischen, zielgerichteten und situationsgerechten Bewegungsantworten zu reagieren. Dies ist notwendig, um sich in Spielsituatio¬nen, im Straßenverkehr oder aber beim Schreiben und Basteln zurechtzufinden.