Grundschulmagazin Englisch - jetzt mit Sally´s World

Grundschulmagazin Englisch 5/2011

Der bewegte Unterricht / Hop, step, jump!
26,60 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Faltbooklet zur CD

Grundschulmagazin Englisch 5/2011
1 Credit
Zum Beitrag

Hier können sich Abonnenten ein Faltbooklet zur CD herunterladen. Die CD ist jeweils in der aktuellen Ausgabe des Grundschulmagazins Englisch enthalten. Das Faltbooklet enthält eine Übersicht der Tracks auf der CD.

Keep on moving!

Welche Chancen bietet der bewegte Unterricht?
1 Credit
Zum Beitrag

Das Konzept der „Bewegten Schule“ sieht vor, den Sportanteil anzuheben, den Schulhof bewegungsfördernd zu gestalten und den Unterricht kind-, lehrer- und lerngerecht zu rhythmisieren. In Ansätzen qualifiziert sich der Englischunterricht der Grundschule bereits als bewegter Unterricht (TPR, Lieder, Action Stories). Das Konzept der „Bewegten Schule“ greift jedoch weiter und kann den Englischunterricht bereichern.

Set your squares

Fächerintegration durch Square Dance
1 Credit
Zum Beitrag

Square Dance bringt den Englischunterricht in Bewegung und kann als Medium leicht in alle Lernbereiche integriert werden. Der moderne amerikanische Tanz trägt somit zur Umsetzung eines fächerübergreifenden Unterrichts bei.

Jump on one leg!

Bewegungsspiele für drinnen und draussen
1 Credit
Zum Beitrag

Bewegungsspiele im Englischunterricht fördern die Erarbeitung des aktiven Wortschatzes über viele Sinneskanäle. Englisch wird nicht nur gehört, gesprochen und gesehen, sondern unmittelbar in körperliche Bewegung umgesetzt. Auf diese Weise wird den Schülerinnen und Schülern eine direkte und damit eindeutige Kontrolle ihres Wortverständnisses ermöglicht. Im folgenden Beitrag soll es um Bewegungsspiele innerhalb und außerhalb des Klassenraums gehen.

Let’s go outside!

Spiele & Basteln: Spiele im Freien
1 Credit
Zum Beitrag

Spiele motivieren Schülerinnen und Schüler besonders. Da oft der Klassenraum zu klein ist, bietet es sich an, auf den Schulhof zu gehen. Da Grundschüler mit dem Schulhof Pause, Spiel und Bewegung assoziieren, werden sie kaum wahrnehmen, dass sie etwas lernen. Spiele, die den Kindern besonders Spaß machen, werden auch außerhalb des Englischunterrichts in den Pausen oder zu Hause gespielt.

Work out the answers

Sprache in Spielsituationen erleben
1 Credit
Zum Beitrag

Fremdsprachenunterricht hat zum Ziel, den erlernten Wortschatz in realitätsnahen kommunikativen Situationen anzuwenden. Eine Möglichkeit, fremdsprachliche Einheiten in den alltäglichen Schulvormittag über den Englischunterricht hinaus zu integrieren, wird im folgenden Beitrag vorgestellt.

A new game

Ein Hörtext zum Gummitwist
1 Credit
Zum Beitrag

Heute wie damals hüpfen vor allem die Mädchen geschickt und leichtfüßig über vier Meter gespanntes Gummiband. Die Geschichte A new game greift das Gummitwist-Spiel auf und übt das Hörverstehen der Kinder. Die anschließende Beschreibung einer Spielvariante stellt einfache Satzstrukturen vor.

Robots in the classroom

Lernstände sehen und dokumentieren
1 Credit
Zum Beitrag

Einen Blick auf den Lernstand bereits in Klasse 1 und 2 werfen? Aber ja! Zum einen, um aus der Beobachtung ablaufender Lehr- und Lernprozesse notwendige Rückschlüsse für die weitere Arbeit zu ziehen, zum anderen aber auch für eine fundierte Rückmeldung an die Kinder.

Rhythm is it!

Ganzheitlich lernen mit Rhythmicals
1 Credit
Zum Beitrag

Kinder wollen sich bewegen. Dieses Bedürfnis können Sie nutzen beim Einsatz von rhythmicals, kleinen rhythmischen Sprecheinlagen, die das Rhythmusgefühl der Kinder stärken, ihr Sprachenlernen fördern und lediglich ein wenig „Taktgefühl“ erfordern!

Can I play too?

Ballspiele und Spielvokabular
1 Credit
Zum Beitrag

Ein Elefant, ein kleines Schweinchen und eine Schlange, die gerne mit den beiden Ball spielen möchte. Can I play too ist eine Geschichte für bewegte Englischstunden, in denen Ball gespielt aber auch Phrasen rund ums gemeinsame Spielen gelernt werden.

Mein Freund, der Fehler

"He", "she", "it" – muss das "s" schon mit?
1 Credit
Zum Beitrag

Noch immer sind nicht nur viele Englischlehrkräfte in der Grundschule mit der oben gestellten Frage überfordert und verunsichert. Vielerorts sind Fehler nach wie vor unerwünscht, weil sie sich bei den Lernern „verfestigen“ könnten. Seit etlichen Jahren ist aus der Forschung bekannt, dass Fehler wichtige Schritte in der Sprachentwicklung darstellen. Im Folgenden wird auf den Stellenwert von Fehlern eingegangen und dabei die übergeordnete Frage...

Has the bell gone?

1 Credit
Zum Beitrag

In the early 1980s I worked in a German secondary school for a year. I was twenty at the time and a third-year student of modern lang-uages at Manchester University. It was my compul-sory year abroad. I chose to be a language assistant because the idea of working in a school appealed to me. Not only that. I wanted to find out whether teaching, as a profession, suited me.

Language training

Good to know! / In class / Boost your vocabulary! / At the playground
1 Credit
Zum Beitrag