Grundschulmagazin für die Klassen 1-6

Grundschulmagazin 6/2012

Ästhetik
16,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Ästhetische Bildung

Eine übergreifende Zielsetzung aller Fächer
1 Credit
Zum Beitrag

In den vielen Diskussion zu den Themen »Schule« und »Bildung« wird häufig – mit besten Gründen! – um notwendige Wissensbestände, um unverzichtbare Kompetenzen, um eine solide Allgemeinbildung gestritten. Eigentlich nie kommt der Bereich in den Blick, der sowohl der zunehmenden gesellschafts- und fortschrittsbedingten Spezialisierung als auch dem extremen technisch-medialen Wandel mit seinen eklatanten Auswirkungen auf das Leben entgegenwirken kann und...

Ästhetische Erfahrungen

Fächerübergreifender Kunstunterricht mit Werkstattcharakter
2 Credits
Zum Beitrag

Ästhetische Bildung ist ein Bestandteil des Bildungsauftrags der Schule und gründet in der Überzeugung, dass der Mensch zur Entwicklung seiner Persönlichkeit »sinnvolle« kreative, musische und kulturelle Erfahrungen machen muss. Bei einem fächerintegrierenden Arbeiten, das alle didaktischen Facetten eines Themas im Blick hat, können Unterrichtsgegenstände vielperspektivisch entdeckt und wahrgenommen werden. Ein entschleunigtes Vorgehen lädt zum...

Welche Wesen sind hier gewesen?

Ein künstlerisches Projekt zum Thema Farben und Formen in der Natur
1 Credit
Zum Beitrag

Ab dem ersten Schuljahr können die Kinder für Alltagsphänomene sensibilisiert werden. Sie lernen, ihre Umwelt bewusst wahrzunehmen, sich in ihr zu orientieren und diese gewonnenen Erkenntnisse für Lösungen von künstlerischen Problemstellungen zu nutzen. Im Folgenden stelle ich eine Unterrichtsreihe vor, in der die Schüler lernen, den Blick auf Alltagsphänomene zu richten und wahrgenommene Dinge ästhetisch umzusetzen. Hierfür sammeln sie Fundstücke,...

Wasserfarbe neu erfinden

Individuelle Darstellungsabsichten verwirklichen
1 Credit
Zum Beitrag

Guter Kunstunterricht nimmt ästhetische Erfahrung als individuelle Angelegenheit ernst. Eine Öffnung für die Bildideen der Kinder erscheint konsequent, läuft aber Gefahr, sich in Beliebigkeit zu verlieren. Am Beispiel des Malens mit Wasserfarben wird eine Möglichkeit beschrieben, Individualisierung mit planvollem Gestalten fruchtbar in Einklang zu bringen. Triebfeder ist das Erfinden und Erproben vielfältiger Maltechniken.

Die Kunst, die Schule aufzuräumen

Aktionskunst in der Grundschule am Beispiel Ursus Wehrli
1 Credit
Zum Beitrag

Kisten stapeln, Schachteln ineinanderstecken, Bauklötze aufeinanderlegen – das Ordnen von Gegenständen ist bereits für Kleinkinder interessant und bleibt Inhalt spielerischer Auseinandersetzung von Orientierung und Strukturierung ihres dinglichen Umfelds. Warum also nicht dem »Ordnungsbegriff« Ursus Wehrlis folgen und die Schule aufräumen? Die folgende Stunde, die in eine Sequenz zum Thema eingebettet ist, hilft dabei, »Ordnung ins Chaos« zu bringen....

Lichtspiele und Schattenkunst

Kinder erleben die additive Farbmischung durch das Spiel mit farbigen Schatten
2 Credits
Zum Beitrag

Ästhetische Bildung und damit auch der Kunstunterricht haben einen wichtigen Auftrag, nämlich die Förderung der Wahrnehmung. Damit ist nicht nur die differenzierte Wahrnehmung von Kunstwerken und Alltagsgegenständen gemeint, sondern auch die Wahrnehmung von und die Reflexion über Phänomene der Welt. Unsere Welt sehen wir farbig, aber Farbe existiert nur durch Licht, das alle Farben enthält. Den Zusammenhang von Farbe und Licht erleben die Kinder in...

Pantomimisches Lernen in der Grundschule

Exemplarisch aufgezeigt am Kinderroman »Anton taucht ab«
1 Credit
Zum Beitrag

Als darstellendes künstlerisches Spiel kann die Pantomime im Deutschunterricht der Grundschule einen anderen, imaginations- und kreativitätsanregenden Zugang zu literarischen Texten verschaffen, neue Perspektiven im Prozess des Textverstehens öffnen und durch die Fokussierung auf nonverbale körperliche Ausdrucksformen einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung einer kritischen Sprachbewusstheit leisten. Im Kontext des literarischen Lernens vermittelt...

Dem Zufall auf der Spur

Experimente zum Themenbereich Wahrscheinlichkeit
2 Credits
Zum Beitrag

Die Beschäftigung mit dem Phänomen Zufall ist für Kinder im Grundschulalter faszinierend und herausfordernd gleichermaßen. Im Mathematikunterricht gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Kinder mit diesem Phänomen zu konfrontieren. Bei der konkreten Durchführung von Experimenten können sie Erfahrungen machen, diese systematisieren und dadurch Einsichten in stochastische Zusammenhänge gewinnen.

Bewerten und beurteilen

Handlungsorientiert und trotzdem transparent benoten?
1 Credit
Zum Beitrag

Verlangt ein methodisch vielseitiger Unterricht auch entsprechende Leistungsbewertungen im Anschluss? Diese Problematik konnte im ersten Teil des Beitrags »Handlungsorientiert bewerten und beurteilen« mit einem eindeutigen »Ja« beantwortet werden. Schließlich können die klassische Probe und das mündliche Ausfragen nicht alle Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten erfassen, die die Schüler zuvor in einem abwechslungsreichen Unterricht für sich...

Was ist schön?

Philosophieren mit Kindern in der 1. und 2. Klasse
1 Credit
Zum Beitrag

Was schön ist, liegt sprichwörtlich im Auge des Betrachters. Und doch scheint es neben dem subjektiven Schönheitsempfinden intersubjektiv geteilte Vorstellungen von Schönheit zu geben. In diesem Beitrag wird dazu angeregt, darüber zu philosophieren, was Schönheit ausmacht, welche Werte sich hinter einer als schön charakterisierten Erscheinung verbergen und wie etwas Schönes durch eigenes Tun hervorgebracht werden kann.

Zeitreisen ganz einfach

Sach- und Philosophieunterricht der Klasse 1–4
1 Credit
Zum Beitrag

Eine Zeitreise scheint immer noch ein Märchen der Science-Fiction-Literatur zu sein und doch können Schülerinnen und Schüler Botschaften und Gegenstände durch die Zeit senden. Eine einfache handlungsorientierte Methode dafür besteht darin, eine Zeitkapsel zu bauen und zu verschicken.

Der heilige Christophorus

Mit der Vita des heiligen Christophorus entdeckendes Lernen initiieren – Teil 2
1 Credit
Zum Beitrag

Entdecken ist ein zentrales Thema unseres menschlichen Daseins und seiner individuellen Entwicklung. Es erfordert jedes Mal aufs Neue Mut, Neugier, Hoffnung, Zuversicht und eine große Portion Vertrauen in sich und die Welt. »Es ist die feste Überzeugung, dass es Spaß macht, die Welt gemeinsam zu entdecken und dabei Stück für Stück zu begreifen und fassbar zu machen, was um mich herum, in mir und den anderen geschieht.« (Hüther 2008, 133).

Mit Kindern künstlerisch arbeiten

Das ästhetische Verhalten entwickeln
1 Credit
Zum Beitrag

Der Kunstunterricht zielt darauf ab, das ästhetische Verhalten von Kindern zu entwickeln. Unter diesem komplexen Begriff lässt sich eine Wahrnehmungs-, Tätigkeits- und Reflexionsform subsumieren, die sich in den verschiedensten Aktivitäten von Kindern zeigt. So betrachten Kinder ein Kunstwerk neugierig, stellen selbst künstlerische Werke her und setzen ihre eigenen Werke mit denen von Künstlern in Bezug.

Fünf-Farben-Bilder

Die Wirkung von Farben in Szene gesetzt
2 Credits
Zum Beitrag

Kinder verwenden Farben spontan und intuitiv. Daher besteht die Aufgabe des Kunstunterrichts darin, bei ihnen ein bewusstes Unterscheiden und Ordnen der Farben zu erreichen. Indem die Wirkung von Farben sichtbar gemacht wird, können sie erste Erkenntnisse über die Funktion und das Zusammenspiel der Farben gewinnen. Dabei wird das Quadrat als geometrische Grundform einbezogen.

Kunst für Kinder

Der Philosophische Kunstworkshop
2 Credits
Zum Beitrag

Kinder sind Kunst-Schaffende, Kunst-Macher. Darum geht es in diesem Beitrag. Um den Schaffens-Prozess! Nicht um die »Wunder-Kinder«-Erwartungen ehrgeiziger Eltern, nicht um Noten-Ranking, auch nicht um pädagogische Zielvorstellungen. Passen überhaupt freie Kunst und Pädagogik zusammen? Sie befinden sich immer in einem gewissen Widerspruch. Es gibt aber die Möglichkeit, diese Divergenzen zu überwinden, den Kreativ-Raum für die Kunst in einem speziellen...

Neugierde, Entdeckerlust und Experimentierfreude

Guter Kunstunterricht in der Grundschule
1 Credit
Zum Beitrag

Kunstunterricht in der Grundschule hat so vielfältige Erscheinungsformen wie kaum ein anderer Fachunterricht. Nur ein relativ geringer Teil der Lehrkräfte hat das Fach auch studiert. Aber auch die studierten Lehrkräfte sind keine homogene Gruppe mit vergleichbaren Intentionen und unterrichtlichen Konkretisierungen. Eine wichtige Aufgabe der Lehrkräfte besteht darin, ihren Schülerinnen und Schülern ein weites Feld von primär visuellen...

Ungeheuer bewältigen

Von virtuellen Bildern und kreativen Sehen
2 Credits
Zum Beitrag

Reale und vor allem virtuelle Spiel-Welten von Kindern sind heute mit einer unüberschaubaren Vielfalt an effektvoll handelnden 3D-Fantasiewesen, bunt schillernden Traum-Gestalten und brillant aufgemachten Märchenfiguren bevölkert. Aber auch aggressive Mischwesen, blitzschnelle technische Monster und brachiale Ungeheuer haben hier ihren festen Platz. Erhalten Kinder im Kunstunterricht die Gelegenheit, solche Figuren zu modellieren oder zu zeichnen, so...

Kumihimo

Japanische Flechtkunst
1 Credit
Zum Beitrag

Kumihimo ist eine traditionelle Flechtkunst aus Japan, die bereits seit über 2000 Jahren praktiziert wird. Heute entstehen damit edle Bänder für modische Schmuckstücke und Accessoires wie Halsketten, Gürtel, Taschen-, Haar- und Armbänder u.v.m.