Grundschulmagazin für die Klassen 1-6

Grundschulmagazin 5/2018

16,90 €
Medien und Digitalisierung
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Eine digitale Strategie für eine zeitgemäße Pädagogik

Zukunftsfähiger Medieneinsatz
2 Credits
Zum Beitrag

In den Kultusministerien wird mit Hochdruck über finanzielle Mittel, mediale Ausstattung und Schul-Clouds beraten, um der notwendigen Digitalisierung der Schulen proaktiv zu begegnen. Eine gute Ausstattung mit digitaler Medientechnik ist wichtig, aber ohne eine Lehrkraft, die damit umzugehen weiß, ist das alles wenig wert. Der Beitrag geht auf Faktoren ein, die für die Grundschule von Bedeutung sind, und zeigt konkrete Umsetzungsmöglichkeiten – auch...

Digital sein – sozial bleiben

Mit sozialen Netzwerken verantwortungsvoll umgehen
2 Credits
Zum Beitrag

Grundschulkinder zeigen ein lebhaftes Interesse an der Nutzung digitaler Medien, denn sie nehmen einen großen Raum im Alltag der Kinder ein. Insbesondere das Smartphone ist eines der zentralen Kommunikationsmittel und vereint viele Funktionen, wie Kamera- oder Chatfunktion. Einen Schnappschuss von sich aufnehmen und mal eben an Freunde über WhatsApp weiterschicken, damit sie sehen, wo man ist und was man macht – (k)ein Problem?! Dieser Beitrag...

Unsere Schule im Film

Ein Schulvideo mit dem iPad produzieren
2 Credits
Zum Beitrag

Viele Kinder kommen bereits in frühen Jahren in Kontakt mit neuen Medien: Computer, iPad und Co. haben längst Einzug in den Alltag der Kinder gehalten. Der Sachunterricht der Grundschule kann dazu beitragen, dass Kinder sich u. a. mit folgenden Fragen beschäftigen: Was kann ich mit Computer, Handy und Co. alles machen? Welche Chancen und Gefahren gibt es im Internet? Wie kann ich mich schützen? An diese Fragen kann man Kinder nachhaltig nur durch...

Einen Stummfilm hören?

Den Stummfilm »Macropolis« bewusst wahrnehmen und ihm eine Sprache geben
2 Credits
Zum Beitrag

Da Kinder in ihrem alltäglichen Medienkonsum hauptsächlich auf Filme treffen, die sich neben Ton und Bild auch der Sprache bedienen, bietet die Auseinandersetzung mit einem Stummfilm eine motivierende und zugleich herausfordernde Aufgabe. Im vorliegenden Artikel werden Ideen gezeigt, den Stummfilm »Macropolis« handlungsorientiert im Fach Deutsch einzusetzen und zugleich die Medienkompetenz der Kinder zu fördern.

 

 

Ich werde Youtuber!

Mit medialen Sprachvorbildern umgehen
2 Credits
Zum Beitrag

Gronkh, ConCrafter & Co: Viele Grundschülerinnen und Grundschüler sind fasziniert von Videos auf Youtube, in denen Jugendliche die Welt kommentieren. Diese Kommentatoren bedienen sich dabei jugendsprachlicher Varietäten, die bei den jüngeren Zuschauern stilbildend wirken und auch im Klassenzimmer zur Sprache kommen. Für Lehrkräfte bieten diese populären Videos die Möglichkeit, aktuelle mediale Erfahrungen der Kinder aufzugreifen, auf dieser Basis...

Ein Bilderbuch wird zum Film

Einsatz digitaler Medien in der Leseförderung
2 Credits
Zum Beitrag

Im folgenden Unterrichtsbeispiel werden digitale Medien im Rahmen des handlungs- und produktionsorientierten Literaturunterrichts eingesetzt. Schülerinnen und Schüler eines zweiten Schuljahres erstellen zum Bilderbuch »Wilma auf der Spur« von Elke Kochanek einen Film, in dem Bilder, Texte und Audioaufnahmen der Kinder zu einer Geschichte kombiniert werden.

 

Mit Tablets rechnen

Tablet-Einsatz im Mathematikunterricht
2 Credits
Zum Beitrag

Ein Gedanke vorneweg: In Grundschulen gab es viele Jahre Medienecken oder einen Computerraum. Kinder nutzten Lernprogramme und recherchierten im Internet, falls es zugänglich war. Der Fokus lag auf dem Konsumieren von vorhandenen Angeboten. Kinder produzierten weniger, weil der PC sperrig war und externe Geräte nötig gewesen wären. Die Möglichkeiten durch die Multifunktionalität der Tablets sind dagegen breit gefächert. Das »Alles-in-einem« bietet die...

Regenpferd mit Sonnenstich

Kreative Lyrikwerkstatt zu Nonsens-Reimen
2 Credits
Zum Beitrag

Dieser Beitrag zeigt Möglichkeiten auf, wie sich Lernende Gedichte und Nonsens-Verse inhaltlich erschließen können. Mittels literatur- und theaterpädagogischer Methoden sowie beim bildnerisch-künstlerischen Gestalten gelingt es den Kindern, Sinn und Text ganzheitlich zu erfassen. Sprache wird dabei als kreatives Spielfeld wahrgenommen und genutzt.

Nicht provozieren lassen!

Fair play – Konflikte friedlich lösen (Teil 2)
2 Credits
Zum Beitrag

In dieser Kurzserie erläutern wir, wie man mit Grundschülern gezielt wünschenswerte Verhaltensweisen für den Konfliktfall trainieren kann. Ausgehend von zwei praxisnahen »Prototypen« von Konfliktsituationen zeigen wir, wie Sie Ihren Schülerinnen und Schülern »coole Reaktionen« auf Provokationen nahelegen können.

Mit Eigenproduktionen weiterarbeiten

Lerntagebücher im Mathematikunterricht (Teil 2)
1 Credit
Zum Beitrag

Einträge ins Lerntagebuch sind so unterschiedlich wie die Kinder selber. Es spielen sehr viele Faktoren eine Rolle: der Lernstand des Kindes mit all seinen Facetten und die Erfahrungen der Klasse mit einer schriftlichen Dokumentation in dieser Form. Der zweite Teil der Kurzserie soll vielfältige Möglichkeiten des weiteren Umgangs mit Eigenproduktionen im Lerntagebuch aufzeigen und näher beleuchten.

Orthografische Fehler bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache

Fehlerursachen und Förderung der Wahrnehmungskompetenz
2 Credits
Zum Beitrag

Bei Schriftstücken von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache fällt häufig auf, dass einige Rechtschreibfehler enthalten sind. Der Grund dafür kann im komplexen System der deutschen Orthografie selbst sowie im natürlichen Prozess des Schriftspracherwerbs liegen, was Kinder mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache gleichermaßen betrifft. Bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache kommen Übertragungen aus ihrer Erstsprache hinzu, die zu fehlerhaften...