Grundschulmagazin für die Klassen 1-6

Grundschulmagazin 6/2019

Schrift - Schreiben - mit Schrift gestalten
16,90 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

»Comeback oder weg?«

Schreiben mit der Hand
1 Credit
Zum Beitrag

Schreiben mit der Hand: wertvolle, uralte Kulturtechnik oder antiquiertes Disziplinierungsinstrument? »Was für die Eltern Teile ihrer Kindheit und Jugend sind und nostalgische Gefühle auslösen, sind für ihre Kinder oft wie Artefakte aus einer anderen Welt« – heißt es zu der Serie »Comeback oder weg?« auf RTL (www.fernsehserien.de/comeback-oder-weg). Diesem Test müssen sich...

Schreibmotorik spielerisch und kreativ fördern

Formen und Proportionen von Buchstaben erkennen, beurteilen und verändern
2 Credits
Zum Beitrag

Gespräche und Diskussionen unter Lehrkräften und auch aktuelle Studien zeigen, dass nicht wenige Schülerinnen und Schüler -Probleme mit der Handschrift haben. Wie kann das sein, wo wir doch in der ersten Klasse so viel Zeit in das korrekte und lesbare Verschriften der einzelnen Buchstaben investieren? Viele Kolleginnen und Kollegen stellen auch eine Verschlechterung der Schreibmotorik fest. Wie diese spielerisch gefördert werden kann, zeigt dieser...

Der Schrift auf der Spur

Kinderhandschriften bewusst wahrnehmen und individuell fördern
2 Credits
Zum Beitrag

Der folgende Artikel fokussiert auf die grafomotorischen Fähigkeiten von Grundschulkindern, deren primärer Handschrifterwerb weitgehend abgeschlossen ist, und zeigt Möglichkeiten auf, wie Handschriften bewusst wahrgenommen und individuell verbessert werden können.

Kopiervorlage oder »Marke Eigenbau«?

Perspektiven des Handschreibens im Spannungsfeld zeitgemäßer Kulturtechniken
1 Credit
Zum Beitrag

Frühmorgendliche Warteschlangen am Kopierer verdeutlichen, dass es an der Tagesordnung ist, Schülerinnen und Schüler umfänglich mit Arbeitsblättern zu versorgen. Dabei fördert der Einsatz freier, also vom Kind hergestellter Dokumentationsformen unterrichtlicher Arbeit persönliche und gemeinschaftliche Lernprozesse in vielerlei Hinsicht. Der Beitrag zeigt, wie Schreiben durch den bewusst verstärkten Einsatz vollständig handgefertigter Schülerarbeiten...

Handlettering oder die Kunst der gezeichneten Buchstaben

Weihnachtskarten mit Schrift gestalten
2 Credits
Zum Beitrag

Kreativ gestaltete Wörter und Sprüche auf Grußkarten, Tagebüchern, Notizheften oder als »Wandtattoos« liegen momentan »voll im Trend«. Nicht selten finden sich Buchstabenmalereien auch in Schülerheften. Handlettering heißt dieser Trend, bei dem es um das kunstvolle Gestalten und planvolle Ausmalen von Buchstaben geht. Dieser Artikel zeigt am Beispiel der Gestaltung von Weihnachtskarten, wie sich diese Technik gewinnbringend in den Unterricht...

Wir beschreiben das Gefühl »Liebe«

Motivierende Schreibaufgaben ästhetisch ansprechend präsentieren
2 Credits
Zum Beitrag

Literarisches Lernen wird im Unterricht durch ästhetisch anspruchsvolle Texte gefördert, die sich von der Alltagssprache abheben. Das Pop-up-Bilderbuch »Das Farbmonster« von Anna Llenas stellt mit seiner besonderen Sprache in kindgerechter Weise Gefühle der Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler dar. Es bietet einen kreativen Schreibanlass, der durch das Planen, Schreiben, Überarbeiten und Präsentieren auch die Auseinandersetzung mit Literatur...

»Kanillevipferl« und »Pinderkunsch«

Chiffrieren und Dechiffrieren von Wörtern
2 Credits
Zum Beitrag

Sprachspiele fördern Sprachkompetenz. Sie ermöglichen ein Handeln mit Sprache nach bestimmten Regeln, die während des jeweiligen Sprachspiels gelten. Sie dienen der Erprobung sprachlichen Wissens und Könnens, regen das Entdecken sprachlicher Phänomene an und eröffnen lernbereichsübergreifende Verwendungsmöglichkeiten.

Ich – Stark! Sicher!

Prävention durch Aufklärung
2 Credits
Zum Beitrag

Laut aktueller Statistik der WHO sitzen in Deutschland in jeder Grundschulklasse ein bis zwei Kinder, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind. Empirische Erhebungen zeigen auch, dass selbstbewusste Kinder deutlich weniger Opfer von Übergriffen werden. Kinder stark zu machen ist daher ein wichtiger Aspekt der Präventionsarbeit.

Sehbehinderte Kinder im inklusiven Unterricht

Blinde und sehbehinderte Kinder in der Grundschule (Teil 3)
1 Credit
Zum Beitrag

In Teil 3 der Kurzserie zur Inklusion von Kindern mit Sehbeeinträchtigungen steht die Unterrichtssituation sehbehinderter Kinder im Mittelpunkt. Von besonderer Bedeutung hinsichtlich didaktischer Entscheidungen sind fünf Low-Vision-Prinzipien, die anhand von Beispielen erläutert werden.

Hüpfekästchen – ein kleiner Sprung in die Informatik

Erprobung algorithmischer Elemente und Datenstrukturen durch Bewegung
2 Credits
Zum Beitrag

Smartphone, Computer und jetzt auch noch Informatik in der Grundschule? – Ja! Denn Informatik liegt seit jeher in Lebenswelt und Schulhofpausen der Grundschulkinder verborgen: Ganz ohne Strom, ganz ohne irgendwelche Geräte können Kinder erste informatische Kompetenzen entwickeln, wenn sie am Beispiel von Hüpfekästchen wesentliche Grundlagen von Algorithmen und Datenstrukturen erarbeiten.

Fachbegriffe und Satzstrukturen trainieren

Sprachsensibler Mathematikunterricht
1 Credit
Zum Beitrag
 

Mut zur Wissenslücke

Die Computer-Nutzung für Schulleitung und Lehrkräfte erleichtern
1 Credit
Zum Beitrag

Computer sind aus dem Alltag der Schulleitung und Lehrkräfte nicht mehr wegzudenken. Die Arbeit am PC soll den Schulbetrieb erleichtern und die Lehrkräfte bei der Gestaltung ihres Unterrichts unterstützen. Doch wenn das nötige Basiswissen nicht sicher angewendet werden kann oder wichtige Sicherheitsregeln nicht beachtet werden, kann die Computerarbeit durchaus einmal länger dauern oder ungeahnte Auswirkungen haben. Dabei sind nur ein paar Regeln und...