Kann das Leben der Menschen durch Technik besser gemacht werden?

Förderung kritischer Technikkompetenz im Sachunterricht
Grundschulunterricht 4/2005
2 Credits

"Die Herstellung von Technikakzeptanz bei Heranwachsenden scheint in der heutigen Zeit nicht die vordringlichste Aufgabe technischen Lernens zu sein, da der selbständige Umgang mit Technik und neuen Technologien für Kinder und Jugendliche inzwischen zum Alltag gehört (Handys, Computer etc.). Ein besonders wichtiges Ziel ist es hingegen, einer blinden Technologie- und Fortschrittsgläubigkeit entgegen zu wirken durch die Förderung eines kritischen Technikverständnisses im Sinne der Fähigkeit und Bereitschaft, sich mit Voraussetzungen und Folgen technischer Entwicklungen auseinander zu setzen und Technik im Kontext gesellschaftlicher Fragestellungen und Probleme zu reflektieren. Für eine solchermaßen gesellschaftlich akzentuierte technische Bildung bieten sich verschiedene, miteinander verbundene Zugänge an: die historische, die philosophische und die zukunftsbezogene Perspektive. Wie man die Beschäftigung mit Technik mit der Dimension Gesellschaft verbinden, in konkrete gesellschaftliche Probleme und Fragen einbetten und in Aktivitäten mit Grundschulkindern umsetzten kann, wird anhand von einfachen, alltagsnahen Beispielen entfaltet. Es werden Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung gemacht, die miteinander kombiniert oder als eigener Schwerpunkt zur Ergänzung und Vertiefung der Arbeit mit technischen Themen eingesetzt werden können und Anregungen für eigene Ideen bieten sollen. Die Vorschläge sind für Kinder verschiedener Klassenstufen geeignet und können flexibel eingesetzt und variiert werden." (Original).