Naturwissenschaftliches Lernen im Schulgarten

Grundschulunterricht 9/2005
2 Credits

Naturwissenschaftliches Lernen in der Grundschule ist auf das (elementare) Anwenden naturwissenschaftlicher Methoden (Betrachten, Beobachten, Versuchen usf.) verwiesen. Da das Lernen hier vor allem im handelnden Umgang mit den Gegenständen der Natur erfolgt und viele praktische Komponenten aufweist, ist es bei Kindern beliebt, jedoch auf Seiten der Lehrkräfte bei der Suche geeigneter Lernumgebungen mit einem hohen Vorbereitungsaufwand verbunden. Vor allem der Schulgarten bietet eine Fülle von Möglichkeiten, die Aneignung naturwissenschaftlicher Lernhandlungen zu unterstützen. Es wird am Beispiel der Bodenuntersuchungen im Schulgarten gezeigt, wie die Fragen, Interessen und Lernbedürfnisse der Kindern berücksichtigt, als auch das in den Fachkulturen erarbeitete, gepflegte und weiter zu entwickelnde Wissen genutzt werden können, um Kindern naturwissenschaftliches Lernen zu ermöglichen. (Original).