Mathematik in jahrgangsheterogenen Lerngruppen

Grundschulunterricht 11/2007
2 Credits

Für einen Mathematikunterricht, der die Heterogenität jahrgangsgemischter Lerngruppen konstruktiv nutzen will, wird die curriculare Strukturierung in Form von sich überlappenden, ausbaubaren und an zentralen (mathematischen) Ideen orientierten Erfahrungsräumen vorgeschlagen und exemplarisch ausgeführt. Mathematisches Wissen entsteht dabei durch soziale Konvention auf der Grundlage individueller Sinnkonstruktion in gemeinsamen Aufgabenkontexten.