Literatur als Lernumwelt

Den Grundstein legen für lebenslange Leselust
Grundschulunterricht 12/2007
2 Credits

Ein Elternhaus, in dem die Eltern selbst gerne lesen, ihren Kindern vorlesen, sich mit  ihnen über ihre Lektüre unterhalten, ihnen aber trotzdem die Initiative zur Beschäftigung mit Kinderliteratur überlassen, bietet eine ideale Lernumgebung. Im Beitrag wird gezeigt, wie die Schule die angestoßene positive Entwicklung weiterführen bzw. kompensatorische Angebote für Kinder aus schriftfernen Familien machen kann. Neben der Beschäftigung mit Kinderliteratur in einem strukturierten Deutschunterricht werden regelmäßige Phasen des „freien Lesens" vorgeschlagen, in denen die Kinder ihren Leseinteressen nachgehen können, wobei das Leseangebot, günstige räumliche Verhältnisse und die Rolle der Lehrerin sehr wichtig sind.