Lesefähigkeit mit digitalen Medien fördern

Erfahrungen und Richtlinien zum Einsatz von Apps
Grundschulunterricht Deutsch 4/2020
2 Credits

Apps üben eine große Faszination aus. Scheinbar gibt es eine App für alle nur erdenklichen Bedürfnisse. Erst Apps machen unsere Geräte wie das Smartphone oder das Tablet zu den Allzweckgeräten, die wir so unentbehrlich finden. Warum also nicht auch die passgenaue App zum Lernen und Üben? Der Markt für Lese-Lern-Apps ist geradezu unerschöpflich: Es gibt Apps zum Vorlesen, Apps, die bekannte Kinderbuchhelden zu neuem digitalem Leben verhelfen, und es gibt Apps, die das Lesen und den Schriftspracherwerb fördern können.
Bekannt sind dabei vor allem die Anwendungen zur schulischen Leseförderung von Kinderbuchverlagen oder zu den Lehr- und Lesewerken von Schulbuchverlagen. Der Beitrag untersucht, wie und ob sich Apps für die Förderung der verschiedenen Stufen bzw. Strategien, die beim Lesenlernen entscheident sind, eignen.

Beitragstyp
-
Umfang
5 Seiten