Grundschulunterricht Mathematik

Grundschulunterricht Mathematik 4/2017

Zufall und Wahrscheinlichkeit
14,50 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Je weniger Flächen, desto größer die Gewinnchance

Zufall und Wahrscheinlichkeit mit anderen mathematischen Inhalten verbinden
1 Credit
Zum Beitrag

Stochastik sollte in der Primarstufe kein eigenständiges Stoffgebiet darstellen, sondern als ein Aspekt den gesamten Mathematikunterricht durchziehen. Der Beitrag gibt Anregungen, wie Beziehungen zwischen den Leitideen „Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit“ sowie „Zahlen und Operationen“ bzw. „Raum und Form“ hergestellt werden können.

Wie aus Kalle ein richtiger Wetterfrosch wurde …

Eine Erarbeitung des Wahrscheinlichkeitsbegriffs über Alltagssituationen der Kinder ohne Münze, Urne und Glücksrad
2 Credits
Zum Beitrag

Die Autorinnen stellen eine Unterrichtssequenz aus einer 2. Klasse vor, in der anhand von Alltagssituationen der Wahrscheinlichkeitsbegriff entwickelt wird. Dabei wird schrittweise die Wahrscheinlichkeitsskala entwickelt, mit der die Schülerinnen und Schüler dann die Wahrscheinlichkeiten in den unterschiedlichen Situa­tionen schätzen können.

Glücksspiele als Argumentationsanlass

Über Eintrittswahrscheinlichkeiten bei Glücksspielen mit Kindern einer zweiten Jahrgangsstufe sprechen
2 Credits
Zum Beitrag

Im Beitrag wird eine Einheit „Auf dem Jahrmarkt“ vorgestellt, in der die Kompetenzen „Grundbegriffe der Wahrscheinlichkeit kennen“ und „Gewinnchancen bei einfachen Zufallsexperimenten einschätzen“ angebahnt sowie „Kommunizieren“ und „Argumentieren“ ent­wickelt wurden. Der Unterricht fand in einer zweiten Klasse statt.

„Es sind wahrscheinlich mehr grüne als weiße Steine im Beutel.“

Kinder eines 3. Schuljahres stellen aufgrund von Beobachtungen begründete Vermutungen an
1 Credit
Zum Beitrag

Kann man durch mehrmaliges Ziehen aus einem Beutel – mit Zurücklegen des gezogenen Steines – herausfinden, wie viele grüne und wie viele weiße Steine im Beutel sind? In der hier dargestellten Unterrichtsstunde versuchen Drittklässlerinnen und Drittklässler, dies in einem mehrstufigen Zufallsexperiment herauszufinden. Dabei spielen die korrekte Anwendung der Fachsprache sowie der Einblick in das Gesetz der großen Zahlen eine zentrale Rolle.

Das Würfelschweinchen

Grundschulkinder in Klasse 3 und 4 untersuchen einen asymmetrischen Zufallsgenerator
1 Credit
Zum Beitrag

Im Beitrag wird eine Unterrichtseinheit zur Arbeit mit einem Würfelschwein vorgestellt. Zielsetzung der Einheit ist der Aufbau tragfähiger Grundvorstellungen zur Wahrscheinlichkeit und die Förderung der Argumentationskompetenz der Schülerinnen und Schüler. 

 

„Müssen wir ständig vermuten und begründen? Ich mag das nicht!“

Wie Apps das Kommunizieren und Argumentieren positiv beeinflussen können
1 Credit
Zum Beitrag

Ablehnende Aussagen der Schülerinnen und Schüler zum Vermuten und Begründen kennt wohl jede Lehrkraft. Doch wie gelingt es uns, die mathematischen Kompetenzen bei den Lernenden mit positiven Emotionen zu verknüpfen? Apps wie „Educreations“ fördern das Kommunizieren und Argumentieren auf kreative, spielerische und medienkompetente Weise, wie die Erprobung zu Würfelexperimenten in einer dritten Klasse zeigt.

Glücksrad und Würfel

Mit kombinatorischen Überlegungen Grundfertigkeiten im Beurteilen von Gewinnwahrscheinlichkeiten entwickeln und vertiefen
2 Credits
Zum Beitrag

Mithilfe von Glücksrad und Würfel erarbeiten sich die Kinder eines vierten Schuljahres – ausgehend von ihren Alltagserfahrungen – die Begriffe „sicher“, „möglich“ und „unmöglich“. Durch mehrfache Wiederholung von Versuchen erkennen sie einen Zusammenhang zu dem vermuteten Versuchsausgang. Ein erster Zugang zum Gesetz der großen Zahlen findet statt.

Stochastik in der Grundschule fachfremd unterrichten?!

Herausforderung und Entdeckung
1 Credit
Zum Beitrag

Stochastik in der Grundschule fachfremd zu unterrichten, ist eine große Herausforderung. Wir nutzten ein Fortbildungsangebot des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM). In diesem Beitrag möchten wir unsere Sicht auf diesen mathematischen Inhaltsbereich beschreiben und Unterrichterfahrungen an einem Beispiel der Jahrgangsstufe 1 darlegen.

Welche Farbe fällt beim nächsten Wurf?

Experimente mit Wendeplättchen und Münzen
2 Credits
Zum Beitrag

Wendeplättchen werden in der Regel in der Arithmetik eingesetzt. Die Aufgaben des Materialteils regen dazu an, dieses Arbeitsmittel sowie die als Zufallsgenerator strukturgleiche Münze auch für Überlegungen zur Wahrscheinlichkeit zu nutzen. Das Material bietet ein Forscherheft dazu an, das in einer 2. Klasse erprobt wurde.

Anzeige