Erst Sprachbildung, dann Sprachförderung

Deutsch als Zweitsprache im Fachunterricht Mathematik
Grundschulunterricht Mathematik 3/2019
2 Credits

In den letzten Jahren setzt sich zunehmend die Einsicht an Schulen durch, dass jede Unterrichtsstunde auch gleichzeitig eine Deutschstunde sein sollte, damit Kinder, die Deutsch nicht als Erstsprache erworben haben, keine schulischen Nachteile erleiden. Das Gebot der Stunde heißt „sprachsensibel unterrichten“. Doch worauf kommt es hier an und wie sollte der Unterricht überhaupt angelegt sein, um Kindern, die sich am Anfang des Erwerbs der Zweitsprache Deutsch befinden, optimal fachsprachspezifisch auszubilden, damit sie die erworbenen Inhalte auch auf einen schulisch gestellten Sachverhalt übertragen und gleichzeitig lösen können? Dieser Frage geht der folgende Beitrag nach, der auch Anregungen für den Unterricht bereithält. Dabei finden die Kompetenzbereiche „Größen“ sowie „Raum und Form“ besondere Berücksichtung.