klein&groß - Mein Kita-Magazin

klein&groß 7-8/2006

Toleranz ist zu wenig. Aufwachsen in einer multikulturellen Gesellschaft
9,50 €
 

Beiträge in dieser Ausgabe

Unvertrautem mit Neugier begegnen

Das Aufwachsen in einer multikulturellen Gesellschaft begleiten
2 Credits
Zum Beitrag

Kindheit und Jugend in Deutschland heißt heute Aufwachsen in einer multikulturellen Gesellschaft. Multikulturell bedeutet hier die Zustandsbeschreibung einer Gesellschaft mit Menschen verschiedener Herkunft, unterschiedlichen Werten und Bedürfnissen. Zur Normalität des Alltags vieler Kinder gehören Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen in der Kindertageseinrichtung, in der Schule, auf dem Spielplatz, im Wohnumfeld und beim Einkaufen....

Toleranz ist zu wenig

Interview mit Prof. Therese Neuer-Miebach
1 Credit
Zum Beitrag

Prof. Dr. Therese Neuer-Miebach ist Professorin der Fachhochschule Frankfurt/Main. Sie ist dort im Fachbereich Soziale Arbeit tätig. Schwerpunkte: Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit, Behinderung, sozialraumbezogene Soziale Arbeit. Gleichzeitig ist sie Mitglied des Nationalen Ethikrats der Bundesregierung.

"Christus zu Hause, Allah zu Gast"

Interview mit der landesbischöfin Margot Käßmann
1 Credit
Zum Beitrag

Die Frankfurter Rundschau führte im April ein Interview mit Landesbischöfin Margot Käßmann. In diesem verteidigt sie das mit den Kirchen gestartete "Bündnis für Erziehung", das Familienministerin Ursula von der Leyen im Frühjahr ins Leben gerufen hat.

Ein kurzer Blick in eine beliebige Kindertageseinrichtung oder Klasse zeigt: Die Vielfalt der äußerlichen Erscheinungsformen der Kinder hat in den vergangen Jahrzehnten sichtbar zugenommen. Biedere Zöpfchen, Baseballkappen, bauchfreie T-Shirts, Kopftücher und grellgrüne Punk-Haarpracht sitzen mehr oder minder friedlich nebeneinander.

Die gegenwärtige Debatte um "Sprachförderung" ist aufgeheizt: Es besteht die Gefahr, dass Maßnahmen ergriffen werden, die Immigrantenkindern und ihren Eltern auferlegen, ihre so genannten "Sprachdefizite" abzubauen, ohne Kindergärten und Schulen so zu verändern, dass sie die sprachliche, kulturelle und soziale Vielfalt produktiv für Bildungsprozesse aller Kinder nutzen. Die große Aufmerksamkeit für das Thema Sprache ist aber auch...

Schriftbilder und Sprachmelodie

Ein Hortprojekt dre Internationalen Kita Gederner Straße
1 Credit
Zum Beitrag

"Kinder, Sprache, Vielfalt" gehört zu den Grundsätzen der Lehrerkooperative e. V.. Auch wir im Team der Kita Gederner Straße lehnen uns in unserer Arbeit daran an. Unser Team ist international besetzt und mehrsprachig, es schafft so, eine Brücke zu den Herkunftsländern der Familien zu schlagen, die unsere Kita besuchen. Dadurch, dass Kinder und Teamer aus zahlreichen Ländern der Welt stammen, ist die Vielfalt der Sprachen und sogar oftmals...

Vom Wasser haben wir´s gelernt

Planung und Bau von Wasser-Spiel-Landschaften - Teil 2
1 Credit
Zum Beitrag

Wasser ist sicherlich das interessanteste Spielelement für Kinder im Außengelände der Kindertagesstätte. Gleichzeitig aber auch das umstrittenste: Wasser = Matsch = Konflikt zwischen Kindern, Erzieherinnen und Eltern. Die Erwartungen sind unterschiedlich: Kinder lieben Wasser über alles, Eltern möchten ihre Kinder nach dem Kindergarten mit in den Supermarkt nehmen können, ohne dort eine Matschspur zu hinterlassen. Erzieherinnen fühlen sich oft zwischen...

Ohne Dokumentation und Beobachtung können wir unsere Arbeit nicht machen

Besuch im Pen Green Centre in Corby
1 Credit
Zum Beitrag

In der Zeit vom 16. bis 22. Oktober des letzten Jahres war ich gemeinsam mit der Schulleitung des Pestalozzi-Fröbel Hauses (PFH) - Annegret Lauffer von Reiche - zu einem vom Leonardo-Programm unterstützen Aufenthalt in England. Es ging darum, das Penn Green Centre in Corby zu besuchen. Das Centre wird in jedem Jahr für drei Wochen von zwei Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik im PFH besucht - darüber hinaus für eine Woche von zwei...

Auf den Kindergarten kommt es an!

Je länger im Kindergarten, desto besser die Entwicklung
1 Credit
Zum Beitrag

Schon vor der PISA-Studie (Programme for International Student Assessment) ist eines der stabilsten Ergebnisse in der Bildungsforschung, dass Migrantenkinder im deutschen Schulsystem besonders schlecht abschneiden. Sie sind in Haupt- und Sonderschulen überrepräsentiert, brechen die Schule häufiger als deutsche Jugendliche ohne Abschluss ab und erzielen bei Leistungstest wie PISA im Durchschnitt schlechtere Ergebnisse. Obwohl hier in der Vergangenheit...

Im Wettlauf mit der Zeit

Alltagswissen über Physik bei Kindern und Erwachsenen
1 Credit
Zum Beitrag

"Kinder denken anders!" Zumindest haben Erwachsene oft diesen Eindruck. Worin liegt aber genau diese Andersartigkeit? Wie können die unkonventionellen Schlussfolgerungen und teilweise seltsam anmutenden Urteile von Kindern erklärt werden?

Vom Baby zum Kind

Ein Ausschnitt aus dem kognitiven Entwicklungsprozess - Teil 2
1 Credit
Zum Beitrag

Der Entwicklungszeitraum vom Neugeborenen zum Kindergartenkind ist unglaublich spannend und faszinierend. Allein die beobachtbare Entwicklung ist für uns Menschen immer wieder ein Wunder. In einem ersten Teil habe ich Ihnen die Entwicklung des Babys zum Kindergartenkind aus Sicht von Jean Piaget vorgestellt. In diesem zweiten Teil geht es um die Sichtweise des Psychologen Robert Kegan.

Mit Büchern professionell umgehen

Kinder- und Jugendliteratur auswählen und einsetzen
1 Credit
Zum Beitrag

Schülerinnen der Europaklasse für Erzieherinnen in Neumünster müssen seit über 10 Jahren ihre Vorlese- und Medienkompetenz in einem Projekt vielfach unter Beweis stellen. Das Ziel: Bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Lesen wecken.

Ende November 2005 wurde das gedruckte Exemplar des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung für die Baden-Württembergischen Kindergärten an die Kindergärten, Schulkindergärten, Grundschulen, Sonderschulen mit Bildungsgang Grundschule und Förderschulen ausgeliefert. Alle 1.045 Kindergärten, die sich für wissenschaftlich begleitete Pilotphase beworben haben, werden in unterschiedlichen Beteiligungsformen in die wissenschaftliche Begleituntersuchung...

Wie werde ich Musikpädagogin?

Fortbildungen am Institut für Klax-Pädagogik, Berlin
1 Credit
Zum Beitrag

Die Anforderungen der Gesellschaft an das Berufsbild der Erzieherin beziehungsweise des Erziehers sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Erzieherinnen sollen Kinder auf der Grundlage neuester pädagogischer und psychologischer Erkenntnisse in ihrer Entwicklung begleiten. Sie müssen bei ihnen, den neuen Bildungsplänen entsprechend, ganzheitliche Lernprozesse auf allen Gebieten initiieren, sei es im musikalischen, künstlerischen oder...

Damit Erzieherinnen bekommen, was sie verdienen?

Neue Gehälter für Erzieherinnen - Teil 2
1 Credit
Zum Beitrag

Jetzt im Sommer beginnen die Tarifverhandlungen für eine neue Entgeltordnung im Öffentlichen Dienst. Damit werden entscheidende Weichen für die zukünftigen Gehälter von Erzieherinnen gestellt. Bernhard Eibeck, Referent für Jugendhilfe beim Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), beschreibt das System der Entgeltordnung und die Grundzüge der Kriterien und Bewertungen der Arbeit. In einem weiteren Teil, in einer der kommenden...

Am 6. August jährt sich der Abwurf der ersten Atombombe zum 61. Mal. Das ist freilich kein rundes Datum und nur die runden Daten rechtfertigen ja für gewöhnlich ein Gedenken. Doch wer wollte Hiroshima auch nur einen Tag vergessen?

Einer, der als Kind überlebt hat, hat es sich zur Aufgabe gemacht, zu erinnern. Er wählte dafür das Medium, in dem er sich zu artikulieren vermochte: Manga. Keiji Nakazawa - zum Zeitpunkt des Abwurfs sechs Jahre alt -...

Anzeige