klein&groß - Mein Kita-Magazin

klein&groß 04/2016

Sehen und gesehen werden / Qualitätsmanagement & Öffentlichkeitsarbeit
4,90 €

Die Athmosphäre, die eine Kita mit ihren Pädagoginnen und Pädagogen ausstrahlt, ist ein wichtiger Qualitätsfaktor. Was einfach nach einem guten Bauchgefühl klingt, ist ein ganzes Stück Arbeit. Denn um Qualität und authentische Fachkompetenz zu vermitteln, bilden klare, reflektierte Leitlinien, die gemeinsam weiterentwickelt werden, eine sichere Grundlage.

Beiträge in dieser Ausgabe

Das ist uns sehr wichtig!

Qualität erkennen und transportieren
1 Credit
Zum Beitrag

Mit den Bildungsempfehlungen der einzelnen Bundesländer sollten auch Qualitätsstandards in den Kitas Einzug halten. Dies ist sicherlich eine Grundlage. Doch natürlich kommt es auf die individuellen Qualitätskriterien und deren Umsetzung einer Kindertageseinrichtung an. Wir befragten Pädagoginnen nach ihren Prioritäten mit dem Fokus auf „Qualität“ in der eigenen Kita.

Gebt mir ein „Q“!

Gedanken zum Qualitätsmanagement
1 Credit
Zum Beitrag

Qualität ist wichtig, klar. Wer möchte schon in einer Kita arbeiten, die auf Qualität keinen Wert legt? Doch was heißt Qualität überhaupt? In welcher Struktur Qualität beschrieben werden kann, erfahren Sie in dieser kurzen Auseinandersetzung mit Begrifflichkeiten des Qualitätsmanagements.

Wie entwickeln wir uns weiter?

Qualitätsentwicklung durch interne Evaluation
1 Credit
Zum Beitrag

Qualitätsentwicklung ist als kontinuierlicher Verbesserungsprozess zu verstehen. Dieser stetige Prozess ermöglicht es Kindertageseinrichtungen, den dynamischen Wandel von Qualität mitzugehen, regelmäßig zu überprüfen, ob die Arbeit in der Kita auch den aktuellen Qualitätsanforderungen genügt und wenn nicht, entsprechende Verbesserungsmaßnahmen einzuleiten.

Ein unverwechselbares Profil!

Qualitätsorientierte Öffentlichkeitsarbeit
1 Credit
Zum Beitrag

Hat sich das Image der pädagogischen Fachkräfte in der Öffentlichkeit positiv entwickelt? Ob und wie das Bild der Pädagogin und der Kita profitiert, sind Komponenten einer gelingenden Öffentlichkeitsarbeit. Qualitätsorientierte Öffentlichkeitsarbeit in der Kindertageseinrichtungen bedeutet: Transparenz, Reflexion und permanente Weiterentwicklung. Eine Auseinandersetzung mit Qualitätsentwicklung und wirksamer Öffentlichkeitsarbeit ist daher...

Bei uns sind Sie richtig!

Chancen der internen und externen Öffentlichkeitsarbeit
1 Credit
Zum Beitrag

Jede Kita hat ein in der Öffentlichkeit durch verschiedene Situationen und Ereignisse geprägtes Bild. Mit einer zeitgemäßen Öffentlichkeitsarbeit überlassen Sie diese Prägung nicht dem Zufall. Vielmehr schärfen Sie das individuelle Profil Ihrer Kita und präsentieren zielgerichtet die wertvolle Arbeit, die Sie mit den Kindern täglich praktizie- ren. So unterscheiden Sie sich von anderen Einrichtungen, bieten Eltern sowie künftigen...

Kennen Sie das?

Diesmal: Essenssituation in der Kinderkrippe
1 Credit
Zum Beitrag

Erzieherin ist der Traumberuf von Teresa, genannt Tea. In einem fiktiven Blog hält sie für unsere Leser die wun-derschönen und anstrengenden Momente ihrer Krippengruppe „Sternchen“ fest. Heute erzählt sie uns, wie sie einem Kind auf lustige Weise das Frühstück schmackhaft macht.

Kommt, wir wollen Blumen pflücken!

Klanggeschichten in der Krippe
0 Credits
Gratis herunterladen

Mit Klängen experimentieren und dabei spannende Geschichten erleben, das macht Krippenkindern großen Spaß. Zudem werden „ganz nebenbei“ Sprachkompetenz, Motorik und Konzentration unterstützt. Also viel Spaß beim Rasseln, Klopfen und Klingeln!

Steinchen, Stein, steinig (Teil 2)

Spiele mit kleinen und großen Steinen
1 Credit
Zum Beitrag

Kinder bringen gern die Welt „durcheinander“, indem sie mit Perspektiven spielen – während sie z. B. kopfüber von einem Ast aus die Welt betrachten. Das Perspektivenspiel kann auch mithilfe von Steinen gespielt werden, beispielsweise beim Bauen eines waagerechten Turmes. Steine ermöglichen auch das Spielen mit den Dimensio- nen. Lassen Sie uns mithilfe von großen und kleinen Steinen gemeinsam die Welt aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten!

Gott in allen Dingen

Andacht mit Alltagsgegenständen in der Kita
1 Credit
Zum Beitrag

Seit vielen Jahren feiere ich Andachten, indem ich einen Alltagsgegenstand über Glaube, Religion, Gott und Mensch „sprechen“ lasse. Diese Andachtsform hilft mir, „Gott in den Alltag zu holen“ und gleichzeitig mit der Andachtsgemeinde in einen lebendigen Dialog zu treten. Das funktioniert auch mit Kita-Kindern.

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Mit Märchen Brücken bauen

Über das Sterben, den Tod und die Trauer reden
1 Credit
Zum Beitrag

Ungeklärte Fragen, diffuse Ängste oder Verdrängungsstrategien begleiten die Gedanken der meisten Erwachsenen an den Tod. Wie also mit Kindern darüber reden? Märchen und Geschichten können neben Gesprächs- und Kreativangeboten eine große Hilfe sein, da sie eine universelle (Bilder-)Sprache sprechen, die sogar über Kultur und Religion hinausreicht.

Wir bauen einen Fußball-Kicker

Ein Projekt für die „Großen“
1 Credit
Zum Beitrag

Jedes Jahr aufs Neue begegnet Erzieherinnen – mal mehr, mal weniger – die gewisse „Kitamüdigkeit“ bei den angehenden Schulkindern. Sie suchen nicht selten nach neuen Ideen, wie sie die Großen für etwas begeistern können. Hier ein Projektimpuls.

Die klein&groß Ideenkiste

Für einen blütenhaften Frühling!
1 Credit
Zum Beitrag

In der Ideenkiste sammeln wir für Sie vielfältige Impulse für Ihren Kita-Alltag. Wir laden Sie ein, diese individuell umzusetzen und auszuprobieren. Zum kreativen Gestalten, Sich-Bewegen, für Experimente, zum Essen, Singen, Spielen oder Reimen. Diesmal blumige Ideen!

Zypern, Teil 2

Die Frühpädagogik im türkischen Inselteil
1 Credit
Zum Beitrag

Eine Grenze trennt seit 40 Jahren die Mittelmeerinsel Zypern in einen türkischen und in einen griechischen Teil, Blauhelme wachen über den Frieden. Die beiden Inselteile haben verschiedene bildungspolitische Formen, so auch in der Frühpädagogik. Ein erster Beitrag hat bereits die Frühpädagogik im griechischen Inselteil beleuchtet. Der nun folgende, zweite Beitrag wid- met sich der Frühpädagogik im türkischen Teil Zyperns.

Das mache ich mit links!

Die Händigkeit klären und unterstützen
1 Credit
Zum Beitrag

Das Thema Händigkeit ist, auf einer Waage betrachtet, sehr ungleich bear- beitet. Rechtshändigkeit ist schnell durchdacht, geprüft und das Fazit liegt schnell im wahrsten Sinne des Wortes „auf der Hand“: Rechtshändiges Hantieren wird (un)bewusst unterstützt. Somit ist eine (rechte) Seite gut versorgt. Wie ist es mit der anderen (linken) Seite? Mit diesem Beitrag wollen wir genau hinschauen und se- hen, was machbar ist – für die andere Seite.

Aus den Stärken des Teams schöpfen

Die Chancen kollegialer Beratung
1 Credit
Zum Beitrag

Die Zusammenarbeit mit dem Vater von Ayla haben Sie sich ganz anders vorgestellt? Sie wüssten gern weitere Unterstützungsmöglichkeiten für den vierjährigen Tom? Kollegiale Beratung kann Erzieherinnen helfen, den im Team vorhandenen Erfahrungsschatz optimaler zu nutzen. Darüber hinaus wird oftmals die Erfahrung gemacht, dass die gegenseitige Anteilnahme und Wertschätzung der Seelenhygiene dient und Ressourcen mehr in den Blick geraten.

Sprechende Räume

Raumgestaltung in der Reggio-Pädagogik
1 Credit
Zum Beitrag

Die Kindertagesstätte „Diana“ in Reggio Emilia wurde 1991 vom US-amerikanischen Magazin „Newsweek“ zu einer der schönsten Schulen der Welt ernannt. Seitdem pilgern Pädagoginnen aus aller Welt dorthin. Sie alle wollen dem Geheimnis dieser Schönheit so genau wie möglich auf den Grund gehen – der Raumgestaltung. In dieser Kita entsprechen alle Räume den Prinzipien der Reggio-Pädagogik. Was genau hat es mit dieser Raumgestaltung auf sich?

Sie fragen, die Kitarechtler antworten

Infos zu rechtlichen Themen in der Kita
1 Credit
Zum Beitrag

Erste Hilfe in der Kita