Neologismen im Englischen nach dem KISS principle.

Praxis Fremdsprachenunterricht 1/2006
1 Credit

Der Beitrag thematisiert die Neuschöpfung von Wörtern in der englischen Sprache. Verwiesen wird auf verschiedene Faktoren, die die Bildung von Neologismen generell beeinflussen. In den drei Kategorien "Lehnwörter", "Wortbildungsprozesse" und "Bedeutungswandel" werden die zentralen Mechanismen anhand von Beispielen mit zugehöriger Erklärung noch näher beleuchtet. In der besonders umfangreichen Kategorie der Wortbildungsprozesse werden einzelne Verfahren wie Komposita-Bildung, Affixableitung, Konversionen, Akronym-Bildung sowie die Bedeutung von clipping und blending kurz erläutert. Hingewiesen wird auf die große Bedeutung des Humors und der Ironie bei modernen Wortkreationen.

Klasse
5
-
12
Beitragstyp
Praxisbeitrag
Umfang
2 Seiten
Fächer