Die Fremdsprache im Anfangsunterricht Chemie

Praxis Fremdsprachenunterricht 6/2006
2 Credits

Die Autorin schildert, dass Skeptiker des bilingualen Sachfachunterrichts befürchten, die Verwendung der Fremdsprache könnte zu schlechteren fachlichen Leistungen führen. Sie vertritt die These, dass das Gegenteil der Fall ist: dass im bilingualen Sachfachunterricht nämlich der unvorbelastete Einsatz neuer fremdsprachlicher Wörter an die Stelle der Unterscheidung von alltagssprachlicher und wissenschaftlicher Verwendungsweisen im muttersprachlichen Sachfachunterricht tritt. Sie stützt sich auf Unterrichtsbeobachtungen und -materialien aus dem bilingualen Unterricht, den sie in einer 9. Klasse eines Hamburger Gymnasiums erteilt hat. Die Betrachtung deutscher und englischer Testaufgaben zeigt, dass die Lernleistungen bei ausreichend hohen Kenntnissen der Fremdsprache vergleichbar sind; dies gilt auch dann, wenn es sich um die Überprüfung von Transferleistungen handelt.