Praxis Fremdsprachenunterricht

Beiträge in dieser Ausgabe

Im Fokus: Die Hattie-Studie

Feedback für die Lehrperson! Anregung und Grundlage für die berufliche Weiterentwicklung
1 Credit
Zum Beitrag

„Auf den Lehrer kommt es an.“, ist ein viel zitiertes Ergebnis der Hattie-Studie. Mit dessen zentraler Bedeutung ist jedoch eine hohe Verantwortung verbunden. Wie können Lehrpersonen ihr (besser) gerecht werden?

Alko-Didaktik

Ein A–Z der neuesten Fremdsprachenlernmethode
1 Credit
Zum Beitrag

Frank Sinatra resümierte: “Alcohol may be man’s worst enemy, but the Bible says love your enemy.” Und Liebe zum Forschungsobjekt war schon immer die beste Grundlage für methodische Innovationen. Lassen Sie sich vom ABC der ABC-Methode (Alcohol-Based Communication) inspirieren.

Fremdsprachenlernen mit allen Sinnen?

Möglichkeiten und Grenzen multisensorischen Lehrens & Lernens
1 Credit
Zum Beitrag

An vielen Stellen wird gefordert, Lernen und Lehren müsse möglichst multisensorisch angelegt sein. Nur so könne Lernen erfolgreich sein. Beim „multisensorischen“ oder „ganzheitlichen“ Lernen soll der Einsatz mehrerer Sinne einen höheren Lernerfolg, d. h. Behaltenseffekt, bewirken. Hier wird gezeigt, inwiefern dies auch im Fremdsprachenunterricht genutzt werden kann.

1 Person findet diesen Beitrag gut.
1

Wie differenzieren?

Anforderungen an leistungsdifferenzierende Aufgaben
1 Credit
Zum Beitrag

Die Notwendigkeit zur Differenzierung im Unterricht ist inzwischen unumstritten. Für den Fremdsprachenunterricht fehlt es jedoch noch an klaren Konzeptionen und sinnvollen unterrichtsprak­tischen Vorschlägen, v. a. im Hinblick auf die Leistungsdifferenzierung. Dass bereits die Erstellung von differenzierenden Aufgaben gar nicht so einfach ist und auf welche Anforderungen und Schwierigkeiten man dabei stößt, wird in diesem Artikel aufgezeigt.

Bewegtes Leben

1 Credit
Zum Beitrag

Aus der Rubrik "Didaktisches Lexikon".