Praxis Fremdsprachenunterricht

Beiträge in dieser Ausgabe

Aus der Rubrik AUFGESPIESST

(Zu)hören im Medienzeitalter

Audio literacy im multimodalen Fremdsprachenunterricht
1 Credit
Zum Beitrag

Mit dem Vormarsch der neuen Medien geht nicht nur ein visual turn einher, auch die Rolle von klanglichem Input wird zunehmend wichtiger. Insbesondere im Kontext des multiliteracies-Ansatzes erfährt Hörverstehen als audio literacy eine Renaissance. Dieser Beitrag zeigt die theoretischen Hintergründe des Konzepts auf, beschreibt seine Implikationen und liefert abschließend einige praktische Überlegungen zur Förderung von audio literacy im...

Gegenwartslyrik und Musik

Wege sprachmusikalischer Bildung in den Sekundarstufen
1 Credit
Zum Beitrag

Musik kann eine entscheidende didaktische Brücke zum Entdecken der Musikalität der Sprache sein; dabei ist es im Sinne der Schülernähe und Sensibilisierung für die Klangstruktur der Gegenwartssprache von zentraler Bedeutung, neben kreativen und handlungsorientierten Angeboten die Gegenwartslyrik nicht zu vernachlässigen. Dies gilt für den Unterricht in allen modernen Fremdsprachen und wird hier an Beispielen aus den Bereichen Englisch und Deutsch als...

Murik – Musik & Lyrik im Fremdsprachenunterricht

“Music is the universal language of mankind – poetry their universal pastime and delight.” (H. W. Longfellow)
1 Credit
Zum Beitrag

„The times they are a-changing“: Wer hätte gedacht, dass Bob Dylan den Nobelpreis für Literatur gewinnt – als erster Songwriter überhaupt? „Having created new poetic expressions within the great American song tradition“: Diese Begründung der Stockholmer Akademie hebt auf die Symbiose von Musik und Lyrik ab. „Murik“ kann auch im Fremdsprachenunterricht segensreiche Wirkung entfalten, wenn er eine dreifache Öffnung zulässt: poetries, pop-try, poe-try.

It’s Poem Day!

Ein Unterrichtsprojekt zur frühen Förderung der kommunikativen Kompetenz
1 Credit
Zum Beitrag

Häufig wird angenommen, dass Schülerinnen und Schüler am Ende des ersten Lernjahres in Klasse 5 „noch nicht sooo viel in der Fremdsprache sagen können“. Können sie doch! Ein ritualisierter Vortrag von kindgerechten Gedichten und Reimen fordert zum geplanten wie auch kreativ-improvisierten Gebrauch der Fremdsprache auf.