Unterrichtskonstituenten

Ein praxisorientierter Ansatz zur Analyse von Unterricht
Schulmagazin 5-10 1/2015
1 Credit

Viele Lehrkräfte beschäftigen sich nach Schulschluss gedanklich noch lang und intensiv mit ihrem Unterricht: Sie versuchen, Ursachen für Störungen zu lokalisieren; zu verstehen, warum die vermeintlich gute Idee nun doch nicht gezündet hat; nachzuvollziehen, warum gerade diese Stunde so gut funktioniert hat, obwohl doch eigentlich alles wie immer war. Die Nachbetrachtung bleibt dabei aber vage, weil Konzepte »echter« Evaluation wegen des hohen Arbeits- und Zeitaufwands gescheut werden. Ein effektives Evaluationsmodell für den täglichen Unterricht muss daher einen schnellen Überblick über die wesentlichen Wirkzusammenhänge des Unterrichts ermöglichen.