Interkulturelles Lernen und Erziehen

Zentrale Aufgaben für eine multikulturelle Gesellschaft
Schulmagazin 5-10 5/2015
1 Credit

Deutschland hat sich in den letzten Jahrzehnten immer stärker zu einer multikulturellen Gesellschaft entwickelt. Angefangen bei den Migrationsbewegungen im Zuge der Anwerbevereinbarungen in den 1950er-Jahren kommen mittlerweile multinationale Flüchtlingsströme, ein Austausch von Arbeitskräften – unter anderem bedingt durch die weltweite wirtschaftliche Vernetzung und die Schaffung eines geeinten Europa – und eine wachsende Zahl von Asylsuchenden dazu. Die dadurch entstandene Vielzahl von Kulturen bildet sich auch in den Schulen massiv ab und fordert eine verstärkte Wahrnehmung interkultureller Lern- und Erziehungsaufgaben.