Schulmagazin 5-10, das fächerübergreifende Fachmagazin

Schulmagazin 5-10 10/2019

Hektik, Leerlauf, Langeweile
16,90 €

Wie geht die Schule mit dem Erleben von Hektik und Zeitdruck einerseits und Leerlauf und Langeweile andererseits um? Und wie gehen Sie damit um bzw. könnten damit umgehen? In diesem Heft wird nach praktischen Antworten auf diese Fragen gesucht und es werden Beispiele aus der Praxis vorgestellt.

Zuvor aber geht es darum, ein Bewusstsein für die Thematik des Umgangs mit der Zeit zu schaffen, die Sinne dafür zu schärfen und einen reflexiven Zugang...

Beiträge in dieser Ausgabe

Zwischen Zeitdruck und Langeweile

Zum Umgang mit Zeit an der Schule
2 Credits
Zum Beitrag

In Studien zur Lehrerbelastung ist Zeitmangel ein sehr häufig genannter Belastungsfaktor. Auch Schülerinnen und Schüler leiden unter Hektik und Zeitdruck, weisen aber ebenso auf das Erleben von Langeweile hin. Es stellt sich die Frage, wie mit Zeit an der Schule umgegangen werden kann: Ist z. B. die Ganztagsschule eine gute Lösung oder das Doppelstundenmodell? Welche Möglichkeiten bieten sich für den Unterricht? Zunächst wird jedoch das Konzept der...

Balladen einmal anders

Balladen von Poetry Slamer Alex Simm (Teil 1)
2 Credits
Zum Beitrag

Die Schülerinnen und Schüler sollen sich anhand neuer Balladen des Poetry Slamers Alex Simm mit den Merkmalen von Balladen, aber auch mit den Phänomenen der Zeit befassen.

Umgang mit Fehlern

Kompetenzorientierter Mathematikunterricht
2 Credits
Zum Beitrag

Der vorliegende Artikel soll einen Beitrag zu einem erfolgreichen prozessorientierten Mathematikunterricht leisten, in dem vor allem problemlösendes Denken und zwangsläufig Fehler vorkommen. Diese Fehler sind dabei die Quelle der Erkenntnis und regen zur erfolgreichen Weiterarbeit an.

A video about my room

Authentisches monologisches Sprechen mit digitalen Medien
2 Credits
Zum Beitrag

In einem selbstgedrehten Video sollen die Lernenden ausgewählte Bereiche ihres Wohnraums vorstellen und dadurch das zusammenhängende monologische Sprechen einüben. Dabei erlernen und vertiefen sie den Wortschatzbereich rund um das Thema »Wohnen« und nutzen themenübergreifende Rede-mittel. Anschließend wird das Feedbackgeben eingeübt.

Leben in der Bernauer Straße

Die konkreten Auswirkungen der deutschen Teilung
1 Credit
Zum Beitrag

Die Lernenden kennen die konkreten Auswirkungen der deutschen Teilung nach dem Mauerbau für die direkt an der Grenze lebenden Menschen anhand der Auswirkungen des Mauerbaus in der Bernauer Straße in Berlin damals und heute und beurteilen, inwieweit die deutsche Teilung dort noch sichtbar ist.

Der Fuchs

Stationenlernen/Lerntheke
2 Credits
Zum Beitrag

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich wichtige Informationen zum Fuchs, der gerade im Herbst als Waldbewohner wieder stärker in den Fokus der Menschen rückt. Dazu sollen sie möglichst selbstständig und entsprechend ihren Fähigkeiten eine Lerntheke oder ein Stationenlernen absolvieren.

Die vielfältige Welt der Pilze

Unterrichtssequenz mit ökologischem und medizinischem Schwerpunkt
2 Credits
Zum Beitrag

Denken Jugendliche an Pilze, so denken sie in der Regel zuerst an Speisepilze, die sie aus der Küche kennen. Auch dass es unter den Waldpilzen giftige Varianten gibt, ist sicher im Bewusstsein. Aber die andere, unterirdische Welt der Pilze ist oft nicht bekannt. Es gilt deshalb, in dieser Sequenz die vielfältige Welt der Pilze zu entdecken und ihre so wichtige Funktion für ökologische und medizinisch bedeutsame Prozesse herauszuarbeiten. Dabei werden...

Als wäre man mittendrin

Mit »Google Expeditionen« virtuelle Lernumgebungen nutzen
1 Credit
Zum Beitrag

Originale Begegnung durch Lernen vor Ort und unmittelbar am Lerngegenstand ist ohne Zweifel die Unterrichtsform der Wahl, um konstruktivistische Lernprozesse zu fördern. Sollten Unterrichtsgänge aus Zeit- und Geldgründen oder weil sie schlicht zu gefährlich wären, nicht stattfinden können, bleibt die mediale Repräsentation. Hier bietet die App »Google Expeditionen« die Möglichkeit, durch 360°-Lernszenen in andere Räume und Unterrichtsgegenstände »...

Kernarbeitszeit und flexibler Unterrichtsbeginn

Zwei Schulen finden einen neuen Umgang mit Zeit
1 Credit
Zum Beitrag

Entscheidungen darüber, wie Schule gestaltet wird, sind oft Zeitentscheidungen. Zwei besonders eindrückliche Beispiele für schulische Innovationen im Umgang mit Zeit sind das Arbeitszeitmodell der Gemeinschaftsschule Wutöschingen und das Gleitzeitmodell des Daltongymnasiums Alsdorf. Sie haben das Lernen der Schülerinnen und Schüler sowie die Zufriedenheit der Lehrkräfte im Blick.