Präventiv entwickeltes soziales Lernen

Eine schulpädagogische Aufgabe zur Vermeidung defizitären sozial-emotionalen Verhaltens
Schulmagazin 5-10 2/2020
1 Credit

Für erfolgreiches Lernen sind wohl drei Faktoren entscheidend. Die ersten beiden sind unmittelbar einzusehen: Erstens muss jede Schülerin/jeder Schüler die Lernaufgaben, die gestellt werden, verstehen, damit sie/er sie ausführen kann. Wenn Lernaufgeben unverständlich bleiben, ist Lernerfolg kaum möglich. Zweitens muss jede Schülerin/jeder Schüler Zug um Zug lernen, das eigene Lernen zu organisieren und zu realisieren. Lernen muss jeder selbst und Unterricht kann immer nur Hilfe zum Lernen sein. Der dritte Aspekt soll im hier vorliegenden Beitrag verfolgt werden, da er aktuell immer wieder als defizitär angesehen wird: Jede Schülerin/jeder Schüler muss in ihrem/seinem sozial-emotionalen Verhalten so weit sein, dass sie/er Rücksicht und Empathie gegenüber anderen, Disziplin gegenüber sich selbst und kontrolliertes Verhalten im Zusammensein mit anderen aufbringen kann.