Funktionale Äquivalente als Mittel der psychologischen Verkleinerung der Klasse

Schulmanagement-Handbuch 2/2012
2 Credits

Zum Abschluss soll angedeutet werden, dass das Konstrukt theoretisch verallgemeinert werden kann, nicht nur in eine bipolare Dimension der Verkleinerung und Vergrößerung (auch die könnte gelegentlich sinnvoll sein), sondern als eine grundlegende Dimension, auf der alle anderen unterrichtlichen Maßnahmen abgebildet werden können.