Qualität in der Berufsbildung

Beispiel Österreich
schulmanagement 5/2008
1 Credit

Österreich geht mit seinem Berufsbildenden Schulwesen einen eigenständigen Weg. Einerseits besteht das mit dem deutschen System vergleichbare "duale System" der Lehre, in dem Lehrlinge vier Tage im Betrieb und einen Tag in der Berufsschule lernen. Andererseits bestehen auch Vollzeitschulen, die als "Fachschulen" in drei oder vier Jahren Fachkräfte für die Wirtschaft heranbilden oder als "Höhere Lehranstalten" für die mittlere Führungsebene und die Universitätsreife ausbilden. Diese Schulen dauern fünf Jahre. Eine Darstellung von Josef Lackner.