Hochbegabte Jungen

Wunderkinder oder Störenfriede?
schulmanagement 4/2015
1 Credit

Hochbegabte Kinder sind Gleichaltrigen in einem oder mehreren Bereichen deutlich überlegen. Dies gilt insbesondere für sportliche, musische und intellektuelle Kompetenzen. Während es eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz für besondere sportliche und musische Fähigkeiten bzw. Leistungen gibt, ist dies bei intellektuellen Kompetenzen nicht immer der Fall. Daher ist es nicht selten so, dass – anders als man es intuitiv vermuten würde – hochbegabte Kinder Probleme in der Schule haben. Die Autoren berichten über die Erfahrungen mit einer Profilklasse für hochbegabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler, die wissenschaftlich begleitet wurde, und fokussieren in ihrem Beitrag auf die Jungen.