schulmanagement für Rektoren, stv. Schulleiter, Schulaufsicht und Führungskräfte im Bildungsbereich

schulmanagement 2/2020

Individuelle Förderung
15,90 €

Im Sinne eines multikriterialen Unterrichts wird es auch in Zukunft um eine sinnvolle Mischung individualisierter und kollektiver Lehr-Lernformen gehen, also um einen schülerorientierten, lehrergelenkten Unterricht. Beispiele finden Sie in dieser Ausgabe von schulmanagement.

Viel Freude beim Lesen!

Beiträge in dieser Ausgabe

Indivdiduelle Förderung

Wozu und, wenn ja, wie?
1 Credit
Zum Beitrag

Im einleitenden Beitrag zum Schwerpunkt dieser Ausgabe geht Prof. Dr. Garvin Brod auf Grundfragen zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern in der Schule ein.

Digitale Lösungen für die individuelle Förderung

Die Web-App „MasteryX“
2 Credits
Zum Beitrag

Individuelle Förderung bei wachsender Heterogenität erfordert Unterstützung für Lehrkräfte in ihrem Unterricht, damit sie Schülerinnen und Schülern die erforderlichen Hilfestellungen für den weiteren Lernprozess bieten können. Digitale Medien können bei der individuellen Förderung entlasten. Ein Beitrag von Uwe Maier und Philipp Mathes.

Individuelle Förderung durch Peer Mentoring

Ergebnisse der StEG-Tandem-Studie zur Umsetzung und Wirkung von altersüber­greifendem Peer Mentoring bei der Aufgabenbearbeitung
1 Credit
Zum Beitrag

Ob Mathecoach, Lernhelferin oder Huckepacker: Mentoring-Programme gehören an vielen Schulen bereits zum Alltag. Als Mentorinnen und Mentoren kommen häufig Schülerinnen und Schüler zum Einsatz, die gleichaltrigen oder jüngeren Peers fachliche Unterstützung anbieten. Ziel ist die fachliche und persönliche Förderung aller Beteiligten. Das Projekt StEG-Tandem hat fünf integrierte Gesamtschulen in Hessen bei der Entwicklung und Einführung eines...

Ergebnisse der ICILS-2018-Studie

Unterrichtliche Nutzung digitaler Medien in Deutschland im internationalen Vergleich und zukunftsfähige Perspektiven
1 Credit
Zum Beitrag

Die Schulleistungsstudie ICILS 2018 hat nach ICILS 2013 zum zweiten Mal über computerbasierte Tests die ‚digitalen‘ Kompetenzen von Achtklässlerinnen und Achtklässlern im internationalen Vergleich untersucht. Neben den Kompetenztests wurden mit der Studie auch umfassend Daten zum Lernen und Lehren mit digitalen Medien und den Rahmenbedingungen erfasst. Der vorliegende Beitrag reflektiert diese Ergebnisse der ICILS-2018-Studie vor dem Hintergrund der...

PISA-Erhebungen und IQB-Bildungstrend

Interview mit Prof. Dr. Petra Stanat zu den vier Gemeinsamkeiten und Unterschieden
1 Credit
Zum Beitrag

PISA 2018 und IQB-Bildungstrend 2018 – zwei Erhebungen zum Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler, die in bzw. auch in Deutschland durchgeführt worden sind. Wie ist das Verhältnis der beiden Studien zueinander? Was macht die IQB-Studie aus? Ein Interview dazu führte Martin Dorr mit Prof. Dr. Petra Stanat, der Direktorin des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Von vertikalen und horizontalen Ungleichheiten

Warum Grundschulen immer ungleicher werden
1 Credit
Zum Beitrag

Mit der Weimarer Reichsverfassung von 1919 bzw. dem Grundschulgesetz von 1920 wurde die gemeinsame vierjährige Grundschule für alle Kinder erstmals obligatorisch. Das System von (meist) bezahlpflichtigen privaten Vorschulen mit anschließenden Gymnasien war nach dem ersten Weltkrieg nicht mehr haltbar. Ein Grund für diese Entwicklung war auch der Rückgang ökonomischer Ungleichheiten zur Vorkriegszeit (Piketty 2014). Ein Beitrag von Marcel Helbig.

Verantwortung und Delegation

Den letzten beißen die Hunde
2 Credits
Zum Beitrag

Im folgenden Beitrag setzt sich der Autor mit den verschiedenen Ebenen von Verantwortlichkeit im Bildungswesen auseinander, die mit der neuen Steuerung verbunden sind.

Schulleitungshandeln heute

Die Rolle der Schulleitung in Kooperationsprozessen im Zeitalter der Digitalisierung
1 Credit
Zum Beitrag

Führungshandeln hat Einfluss auf das Lernen von Schülerinnen und Schülern – zumindest mittelbar. Wie Schulleitungen bezüglich des Digitalisierungsprozesses an ihren Schulen darauf eingestellt sind, auch in diesem Bereich der Schulentwicklung zu führen, ist Gegenstand dieses Beitrags.