Die Sprachen meines Lebens

Förderung von Zwei- und Mehrsprachigkeit bei Schülerinnen und Schülern
Sonderheft Grundschulmagazin 05/2016
2 Credits

Studien zeigen, dass in Migrantenfamilien die Herkunftssprachen auch nach Jahrzehnten der Einwanderung eine wichtige Rolle spielen und an die jüngeren Generationen weitergegeben werden. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Praxis auch in den kommenden Jahren nicht wesentlich verändern wird, was bedeutet, dass eine zunehmende Zahl an Kindern und Jugendlichen ihren Alltag in mindestens zwei Sprachen bewältigt und schulisches Lernen für sie in mehrsprachigen Kontexten stattfindet, die Fremdsprachen nicht mitgezählt.