Verschmolzene Wörter

Entwicklungen von Wortneuschöpfungen als Anlass für Sprachreflexion
Sonderheft Grundschulmagazin 05/2016
2 Credits

Die Erforschung sprachlicher Strukturen und der dazugehörige Austausch darüber müssen nicht zwangsläufig trocken und langweilig sein. Kinder haben große Freude an Sprachexperimenten und Sprachspielen, bei denen sie sowohl implizites Wissen aufbauen, gleichzeitig aber auch Strukturen entdecken und explizit versprachlichen können, sodass sich vielfältige (grammatikalische) Anknüpfungspunkte für Lehrkräfte ergeben. Durch die Initiierung sprachreflexiver Prozesse wird die Bewusstmachung von Sprache (Language Awareness) von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache als Potenzial aufgegriffen und zusätzlich gefördert.